POL-KN: Polizei minimiert Ansteckungsrisiko durch eingeschränkten Besucherverkehr

19.11.2021 – 15:10

Polizeipräsidium Konstanz

Das Polizeipräsidium Konstanz wirkt aktiv mit, die weitere rasante Verbreitung des einzudämmen. Sie trifft auch im eigenen Interesse weiterhin Vorsorge, das Ansteckungsrisiko durch möglichst wenig Besucherverkehr bei den Polizeidienststellen gering zu halten. Eine Anzeigeerstattung ist natürlich trotzdem jederzeit möglich. Das für die Polizeidienststellen im Landkreis Konstanz, Tuttlingen, Rottweil und dem Schwarzwald-Baar-Kreis zuständige Präsidium weist darauf hin, dass eine Kontaktaufnahme auch über die Internetwache der Baden-Württemberg erfolgen kann. Die Anzeigenerstattung oder das Übersenden von Hinweisen zu Straftaten, die kein sofortiges polizeiliches Einschreiten erfordern, sind online unter https://www.polizei-bw.de/internetwache/ nach wie vor rund um die Uhr möglich. In den Fällen, in denen es unbedingt erforderlich ist, persönlich auf eine Dienststelle zu kommen, bittet die Polizei dringend darum, den Besuch im Vorfeld telefonisch anzukündigen und abzustimmen. Im Internetportal der Polizei Baden-Württemberg unter https://www.polizei-bw.de/dienststellenfinder/ sind im Übrigen die Erreichbarkeiten aller Polizeireviere und -posten ersichtlich. Für Notrufe oder andere dringende Meldungen ist die Polizei nach wie vor über die 110 erreichbar.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: Polizei minimiert Ansteckungsrisiko durch eingeschränkten Besucherverkehr

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5077916
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)