Niederländische Polizei gibt Warnschüsse bei Corona-Demo ab

Den Haag () – Bei einer gewalttätigen Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen hat die niederländische Warnschüsse abgegeben. Bei den Protesten in Rotterdam hätten Demonstranten Brände gelegt und Feuerwerkskörper geworfen, es habe “Krawalle” gegeben, berichtete die Polizei am Freitagabend im Kurzmitteilungsdienst Twitter.

In den Niederlanden gilt seit dem vergangenen Wochenende wieder ein Teil-Lockdown. Betroffen sind Gastronomie, Geschäfte und Sportaktivitäten, größere Veranstaltungen wurden abgesagt. Die Bürger dürfen sich nur mit maximal vier weiteren Menschen in ihren Wohnungen treffen, Arbeitnehmer sollen möglichst im Homeoffice arbeiten.

Die und das Robert-Koch-Institut (RKI) haben die Niederlanden wieder als Hochrisikogebiet erklärt. Wer ab Sonntag aus dem Nachbarland nach einreist und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss sich zehn Tage lang isolieren. Die Quarantäne kann frühestens nach fünf Tagen mit einem negativen Corona-Test beendet werden.

Bild: © ANP/AFP Killian LINDENBURG / Demonstranten in Rotterdam

Niederländische Polizei gibt Warnschüsse bei Corona-Demo ab

AFP