Geldtransporter in den USA verliert tausende Dollar auf der Autobahn

Los Angeles () – Ein Geldtransporter im US-Bundesstaat Kalifornien hat im Wert von mehreren tausend Dollar auf der Autobahn verloren. Der Zwischenfall am Freitag (Ortszeit) in der Nähe von San Diego führte zu einem Verkehrschaos, weil zahlreiche Autofahrer anhielten, um ihre Taschen mit Geldscheinen zu füllen. Die nahm zwei Menschen fest.

Das Geld gehöre einer Bank, erklärte Curtis Martin von der Polizeibehörde California Highway Patrol. Er rief die Autofahrer auf, die eingesammelten Scheine bei der Polizei zurückzugeben. 

Die Behörde habe zahlreiche Videoaufnahmen von Menschen, die das Geld unerlaubterweise einsteckten. Anhand dieser könne sie die Identität der Autofahrer feststellen. “Es ist besser für Sie, wenn Sie nach dem Prinzip der Ehrlichkeit handeln, als darauf zu warten, dass wir Sie finden und an ihre Tür klopfen”, betonte Martin.

Videos auf den Online-Plattformen zeigten, wie die Menschen über die Fahrbahn liefen, und die Geldscheine einsammelten. Einige warfen eine handvoll Scheine in die Luft, um den unerwarteten Geldsegen kurz vor Thanksgiving zu feiern. “Habt ihr so etwas schon einmal gesehen? Was würdet ihr tun?”, fragte die Nutzerin Demibagby bei Instagram.

Ein Mann und eine Frau wurden noch vor Ort von der Polizei festgenommen, weil sie sich bei der Bargeldjagd versehentlich aus ihrem ausgesperrt hatten und das Fahrzeug den blockierte.

Bild: © GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv JUSTIN SULLIVAN / Unerwarteter Geldsegen auf der Autobahn

Geldtransporter in den USA verliert tausende Dollar auf der Autobahn

AFP