POL-KN: (Singen, Lkrs. Konstanz) Nach Sachbeschädigung bei Festnahme Widerstand geleistet (20.11.2021)

22.11.2021 – 13:23

Polizeipräsidium Konstanz

Nach einer begangenen Sachbeschädigung am frühen Samstagmorgen in der Singener Bahnhofstraße nahmen Beamte einen 24-jährigen Mann fest, der hierbei erheblichen Widerstand leistete.
Ein 33-jähriger Autofahrer, der auf der Bahnhofstraße unterwegs war, meldete der einen Mann, der mit einem Messer auf die Motorhaube seines Autos geschlagen habe. Daraufhin wollte der Autofahrer rückwärtsfahren und prallte gegen eine Verkehrsinsel. An dem entstand auf der Motorhaube ein Schaden von etwa 500 Euro und am Heck ebenfalls ein Schaden von rund 500 Euro. Nach Angaben von Zeugen konnte der 24-Jährige Mann in einer Shishalouge erkannt und aus der Bar gebracht werden. Der Mann schrie umher und wehrte sich massiv, so dass ihm erst am Boden liegend die Handschließen angelegt werden konnte. Zudem beleidigte er mehrfach die Beamten. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab eine Alkoholisierung von über 2,4 Promille. Nach Vorstellung bei einem Arzt wurde richterlich der Gewahrsam bis zum Folgetag angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Tatjana Deggelmann
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Singen, Lkrs. Konstanz) Nach Sachbeschädigung bei Festnahme Widerstand geleistet (20.11.2021)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5079457
Presseportal Blaulicht