Weltweit erster Beteiligungs-Fonds für den Mittelstand ist gestartet

Endsee / Steinsfeld (ots) –

Innovationen von Startups fördern und aufstrebende Jungunternehmen in Deutschland halten. Gleichzeitig dem Mittelstand eine nachhaltige und zukunftsgerichtete Investitionsmöglichkeit bieten. Dafür steht der neue beispiellose Ökovation Ventures Fonds. Parallel bietet Ökovation Ventures :innen eine umfassende und einmalige Rund-Um-Betreuung in allen Unternehmensbereichen, um schnell und nachhaltig wachsen zu können. können sich nun beteiligen.

Wer in Deutschland gründet steht oft ziemlich allein da. Die Investitionsbereitschaft in Startups ist gerade im finanziell gut aufgestellten mittelständischen Sektor gering. Die Unterstützung vom Staat für Gründer:innen lückenhaft. Chancen auf hohe finanzielle Beteiligungen sind selten. Dabei ist die Innovation aus Startups für die deutsche Wirtschaft und die Zukunftsfähigkeit der DACH-Region essenziell wichtig. In diesen ungebundenen Jungunternehmen entstehen häufig vollkommen neue Ideen, die gesellschaftliche oder umweltpolitische Problemstellungen dauerhaft lösen können. Wenn sie erfolgreich werden. Es gibt zahlreiche wichtige Faktoren, welche Startups nachhaltig erfolgreich werden lassen. Ein Faktor ist das notwendige Startkapital. Mit dem Ökovation Ventures Fonds gibt es nun den weltweit ersten Fonds vom Mittelstand für den Mittelstand.

Investitionen durch Ökovation Ventures

Der Ökovation Ventures Fonds investiert in Seed-Runden skalierbarer Startups mit Sitz in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Die Anfangsinvestitionen betragen dabei bis zu 750.000 Euro pro . Danach beteiligt sich der Fonds an Folgerunden bis zu einer Gesamtinvestition von 5 Millionen Euro pro Startup. Feste Laufzeiten bestehen nicht, wodurch Flexibilität für alle Seiten gegeben ist. Der Fokus des Fonds liegt auf skalierbaren Unternehmen aus den Bereichen as a Service (SaaS) und digitale Plattformen. Alle Startups verfolgen zudem nachhaltige Geschäftsmodelle. Hauptsächlich im B2B-Bereich, in Ausnahmefällen auch im B2C-Bereich.

Das Ökovation-System

Das System Ökovation Ventures beschränkt sich nicht rein auf die Investition in Unternehmen. Hinter dem Fonds steht ein ganzes Ökosystem, das Gründer:innen unterstützt. Dazu gehören das Mentoring-Programm für Startups invest2grow, die StartUp & Corporate-Plattform SalsUp, das Netzwerk aus Wirtschaft, und von THE GROW, das Marketingunternehmen ScalUp im Bereich Kickstarter-Kampagne sowie der Service-Anbieter ServiUp. Alle Startups, welche aktuell durch den Fonds unterstützt werden, sind über eine dieser Parteien auf das System getroffen.

Die Macher

Hinter Ökovation Ventures stehen erfolgreiche Unternehmer und Gründer. Ideengeber Bernhard Schindler ist Serial Entrepreneur sowie Gründer und CEO von SalsUp. Mit über 15 Jahren Erfahrung im B2B-Vertrieb und zwei erfolgreichen Exits, hat er selbst erlebt, wie der erfolgreiche Aufbau von Unternehmen funktioniert. Seine Leidenschaft für die Gründerszene zeigt sich außerdem durch seine Beteiligungen als Investor und durch die Initiierung von THE GROW.

Ökovation Geschäftsführer Gerold Wolfarth ist Gründer und CEO der bk Group AG. Er hat sein Unternehmen im Bereich Ladenbau in den letzten 20 Jahren vom One-Man-Startup zum Weltmarktführer aufgebaut. Dabei verfolgt er eine nachhaltige, werteorientierte und vor allem zukunftsgerichtete Strategie. Er unterstützt Gründer:innen mit seinem Mentoring-Programm invest2grow, teilt seine Erfahrung und Expertise.

Weitere Gesellschafter sind Josef Köppl, Geschäftsführer der ScalUp GmbH und Marketing-Experte. Zudem Robert Hornsteiner, Geschäftsführer der factorP leadership development GmbH & Co KG. und Consultant Leadership sowie Burkhard Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter der beewell Business GmbH und Consultant Finance.

Im aktiven Beirat des Fonds sitzt Prof. Dr. Nadine Kammerlander. Sie ist Inhaberin des Lehrstuhls für Familienunternehmen am Institut für Familienunternehmen und Mittelstand der WHU. Die promovierte Betriebswissenschaftlerin arbeitete vor ihrer wissenschaftlichen als Beraterin für große internationale Unternehmen. Ihre beschäftigt sich mit den Themen Innovation, Mitarbeiter und in Familienunternehmen und Family Offices.

Neu im Beirat ist Katja Suding. Die Politikwissenschaftlerin ist ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages sowie stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende. Als und heute als Autorin und Speakerin erfolgreich. Dabei liegen ihr die Themen Bildung, beruflicher Neuanfang besonders am Herzen.

Die Runde wird vervollständigt von Prof. Dr. Tobias Kollmann. Seit 2005 ist er Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen und befasst sich dort mit Fragestellungen rund um die Digitale Transformation. Als Mitgründer von Autoscout24 gehört er zu den Pionieren der deutschen Internetszene sowie von elektronischen Marktplätzen. 2012 war er Business Angel des Jahres in Deutschland und ist außerdem Gründungsmitglied des Bundesverband Deutsche Startups e.V.

Vier Startups bereits ausgewählt

Die ersten vier Startups wurden in den letzten neun Monaten ausgewählt. Eine ausführliche Geschäftsfeldanalyse hat ergeben, dass ihr Potential überdurchschnittlich hoch ist, sich in 4-5 Jahren zu einem Unicorn zu entwickeln. Nach der Sondierung werden sie nun im eigenen Ökosystem durch Experten aus den Bereichen Unternehmensführung, Unternehmensentwicklung, Vertrieb, Marketing, Sales und Finance eng und langfristig begleitet. So sind beste Voraussetzungen für die erfolgreiche Skalierung ihrer Unternehmen gegeben. Die beteiligten Experten haben selbst in den Fonds investiert und partizipieren nur bei Erfolg.

In folgende Startups investiert der Ökovation Ventures Fond bereits jetzt

1. Nucarmo – Weltweit erste Autoflatrate für Unternehmen 2. Flexirio – Flexibelster und nachhaltigster Möbelbausatz der Welt 3. InsurTech Unternehmen- Erste All-in Volksversicherung für 99 Euro im Monat 4. Ottobahn – Weltweit neuartiges Mobilitätskonzept für Großstädte

Durch das exklusive Netzwerk von THE GROW ergaben sich bereits intensive Geschäftsverbindungen für die vier Startups in den Mittelstand. So können Produkte sofort platziert und binnen weniger Monate skaliert werden.

Zielsetzung

“Ich möchte Gründer*innen hier in Deutschland halten, denn wir benötigen deren Innovationen. Zwei der ersten vier Startups, in die wir mit Ökovation investieren, wären ohne diese finanziellen Mittel in die USA gegangen. Mit dem weltweit ersten Mittelstands-Fonds wollen wir dem Mittelstand endlich die Möglichkeit geben, Geld sinnvoll in ausgewählte Startups zu investieren.” So Geschäftsführer Gerold Wolfarth.

“Wir möchten der erfolgreichste Mittelstandsfonds für die Skalierung von Startups in Europa werden. Und wir freuen uns, diesen Weg mit vielen weiteren Investoren und natürlich einzigartigen Gründerinnen und Gründen gehen zu können.” So Ideengeber Bernhard Schindler.

Fakten zur aktuellen Fondsstruktur:

– 4+ Startups – 750.000 Euro max. Erstinvestition pro Startup durch die Ökovation Ventures GmbH & Co. KG – Max. 5 Mio. Euro mögliches Gesamtinvestment pro Startup – 10 Mio. Euro Fonds-Gesamtvolumen – Keine Nachfinanzierung geplant – BaFin Registrierung ID: 10160369 – Angestrebter Exit in 5 Jahren

Investieren können Unternehmen, Geschäftsführer, CEOs sowie Stiftungen und Family Offices. Sie können sich mit einer Mindestanlage ab 250.000 Euro am Ökovation Ventures Fonds beteiligen.

Weitere Informationen unter www.oekovation-ventures.de

Quellenangaben

Bildquelle: Bernhard Schindler (Beiratsvorsitzender), Marc Schindler (ottobahn), Gerold Wolfarth (Geschäftsführer) (v.l.n.r.) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/160217 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Ökovation Ventures GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/160217/5080357
Newsroom: Ökovation Ventures GmbH & Co. KG
Pressekontakt: Elina Ranki

Ökovation Ventures GmbH & Co. KG
Baukreativ-Straße 1
91628 Endsee

Mail: presse@oekovation-ventures.de
Web: www.oekovation-ventures.de
Sitz der GmbH: 91628 Endsee
Geschäftsführer: Gerold Wolfarth
Amtsgericht Ansbach HRA 4599

Weltweit erster Beteiligungs-Fonds für den Mittelstand ist gestartet

Presseportal