Ex-Geliebte erhebt schwere Vorwürfe gegen Maradona

Buenos Aires () – Kurz vor dem ersten Todestag von Diego Maradona hat eine Frau aus Kuba schwere Vorwürfe gegen die Fußball-Legende erhoben. Die 37-jährige Mavys Álvarez Rego, die nach eigenen Angaben vor 20 Jahren als Minderjährige eine Affäre mit Maradona hatte, warf dem argentinischen Nationalhelden am Montag in Buenos Aires vor, sie damals missbraucht, vergewaltigt und gegen ihren Willen festgehalten zu haben.

Álvarez Rego, die inzwischen in Miami im US-Bundesstaat Florida lebt, berichtete vor Journalisten, sie habe Maradona als 16-Jährige kennengelernt, als sich der damals 40-jährige Fußballstar in Kuba einer Drogentherapie unterzogen habe. “Ich war von ihm geblendet, er hat mich erobert. Aber nach zwei Monaten hat sich alles geändert”, sagte sie.

Maradona habe sie unter anderem dazu gedrängt, Kokain auszuprobieren, um sie abhängig zu machen, berichtete Álvarez Rego weiter. Die Mutter von zwei Kindern gibt außerdem an, während einer mit Maradona nach Buenos Aires im Jahr 2001 von Mitarbeitern des Fußballstars mehrere Wochen in einem Hotel festgehalten worden zu sein. 

Sie sei außerdem zu einer Brustvergrößerung gezwungen worden. In ihrer Wohnung in Havanna habe Maradona sie einmal vergewaltigt. Álvarez Rego berichtete zudem von mehreren Fällen körperlicher Gewalt. Ihre zu Maradona habe vier bis fünf Jahren gedauert, sagte Álvarez Rego. “Ich habe ihn geliebt und gehasst zugleich”, erklärte sie. Sie habe damals daran gedacht, sich das Leben zu nehmen.

Álvarez Rego hat nicht selbst Anzeige erstattet, sondern sagt diese Woche bei der Staatsanwaltschaft in Buenos Aires im Zusammenhang mit einer Anzeige der argentinischen Organisation Fundación Por la Paz aus. 

Die Organisation hatte nach US-Medienberichten über die Vorwürfe gegen Maradona in Argentinien Anzeige erstattet. Sie wirft Maradona unter anderem Menschenhandel, Freiheitsentzug und Körperverletzung vor.

Maradona gilt als einer der besten Fußballer aller Zeiten. Das Leben des früheren Weltmeisters war nach seiner aktiven von vielen Aufs und Abs sowie von Drogen- und Alkoholsucht geprägt. Am 25. November 2020 starb er im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Bild: © AFP JUAN MABROMATA / Mavys Álvarez Rego

Ex-Geliebte erhebt schwere Vorwürfe gegen Maradona

AFP