POL-MA: Mannheim, Heidelberg: Mit einem “Drei-Säulen-Konzept” zu mehr Sicherheit in der Vorweihnachtszeit

24.11.2021 – 14:12

Polizeipräsidium Mannheim

Mit der Vorfreude auf steigen derzeit auch die Corona-Infektionszahlen. Um die geltenden Regelungen des Landes Baden-Württemberg durchzusetzen und zu kontrollieren, verstärkt das Polizeipräsidium Mannheim seine Präsenzmaßnahmen.
Für die Weihnachtsmärkte in Mannheim und Heidelberg werden mehrere Fußstreifen uniformierter sowie ziviler Beamtinnen und Beamte eingesetzt um insbesondere größere Pulk-Bildungen zu verhindern sowie dort, wo erforderlich, für die Einhaltung der geltenden Regelungen zu sorgen.
Da an den einkaufsstarken Tagen, dem sog. “Black-Friday” sowie den Adventssamstagen, mit einem besonders erhöhten Personenaufkommen in den Innenstädten zu rechnen ist, werden hier in Mannheim und Heidelberg zusätzliche Polizeibeamtinnen und -beamte zum Einsatz kommen. Die Hälfte des eingesetzten Personals besteht aus speziell geschulten Kommunikationsteams. Diese sollen vor allem die Akzeptanz für die Maßnahmen fördern sowie das Verständnis für die Kontrollen der fördern.
Des Weiteren werden, jeweils einmal am 01. Dezember in Mannheim und am 07. Dezember in Heidelberg, gemeinsame Schwerpunktaktionen mit den Ortspolizeibehörden der beiden Städte durchgeführt.
Klares Ziel der geplanten Aktionen ist es, mehr Menschen für die Einhaltung der geltenden Regelungen zu sensibilisieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Patrick Knapp
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim, Heidelberg: Mit einem “Drei-Säulen-Konzept” zu mehr Sicherheit in der Vorweihnachtszeit

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5081863
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)