LPI-SHL: Telefontrickbetrug gescheitert

25.11.2021 – 11:26

Landespolizeiinspektion Suhl

Eine 74-Jährige erhielt Mittwochnachmittag einen Anruf von Betrügern,
die einen Betrag von 1.200 Euro forderten. Laut Angaben des
männlichen Anrufers habe die Seniorin Lotto-Schulden. Der
Betrugsversuch wurde erkannt und demnach auch keine Überweisung durch
die Rentnerin getätigt.

Immer wieder versuchen Telefontrickbetrüger mit unterschiedlichen
Betrugsmaschen ihre Opfer zu Geldbewegungen zu bringen. Deshalb
sollten Sie stets achtsam und misstrauisch sein, wenn persönliche
Daten, insbesondere Details zu ihren wirtschaftlichen Verhältnissen
am Telefon abgefragt werden. Halten Sie im Notfall Rücksprache mit
vertrauten Personen bzw. Ihren Angehörigen. Sollte Ihnen ein Schaden
entstanden sein, melden Sie sich umgehend bei uns und erstatten Sie
Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Vivien Glagau
Telefon: 03681 32 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

LPI-SHL: Telefontrickbetrug gescheitert

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5082626
Presseportal Blaulicht