LPI-NDH: Schneller Fahndungserfolg nach räuberischer Erpressung, Ermittlungen dauern an

25.11.2021 – 13:44

Landespolizeiinspektion Nordhausen

In der Nacht zu Dienstag, 23. November, sollen zwei Syrer im Alter von 36 und 27 Jahren von einem 31-jährigen Landsmann in Mühlhausen einen dreistelligen Bargeldbetrag gefordert haben. Sie passten ihn, gegen 3 Uhr, im Stadtgebiet ab. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, hielten sie ihm wohl ein Messer vor das Gesicht und schlugen zu. Das leicht verletzte Opfer übergab den Tätern Geld und meldete sich noch in der Nacht bei der . Der 31-Jährige wurde medizinisch behandelt. Umfangreiche Sofortmaßnahmen führten zu den beiden Tatverdächtigen. Noch am Dienstag erfolgte auf Weisung der Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung bei dem 27-Jährigen, bei dem sich auch der andere Tatverdächtige, der in den Niederlanden lebt, aufhielt. Beide Täter wurden festgenommen. Die Polizisten konnten Beweismittel, darunter auch das erpresste Bargeld, sicherstellen. Der in Mühlhausen lebende 27-Jährige wurde nach seiner Vernehmung am Dienstag entlassen. Am Mittwoch erfolgte dann auf Weisung der Staatsanwaltschaft die Freilassung des zweiten Täters. Täter und Opfer machten widersprüchliche Aussagen, so dass noch völlig offen ist, was sich genau und warum abgespielt hat.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Schneller Fahndungserfolg nach räuberischer Erpressung, Ermittlungen dauern an

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5082905
Presseportal Blaulicht