Kinderschutzbund warnt vor öffentlichem Druck auf Stiko

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Der Kinderschutzbund hat nach der EU-Zulassung des Biontech-Impfstoffs auch für vor zu viel auf die Ständige Impfkommission gewarnt. “Die Stiko muss nun mit Sorgfalt prüfen, ob man Biontech auch für Kinder unter 12 Jahren in empfiehlt”, sagte Verbandspräsident Heinz Hilgers dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Freitagausgaben).

Dabei dürfe keinerlei politischer Druck ausgeübt werden. Er hob auch hervor: “Eine Impfentscheidung obliegt den in Einvernehmen mit ihren Kindern. Je älter die Kinder sind, desto größer muss die Mitsprache sein.” In der stieß die Entscheidung der Europäischen Arzneimittelbehörde für die Zulassung des Impfstoffs Biontech auch für Kinder unter 12 Jahren auf ein positives Echo.

“Ich halte es für eine positive und wichtige Entwicklung, wenn auch für Kinder unter 12 Jahren künftig eine Impfung möglich ist”, sagte der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU), dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland”. Denn gerade für Kinder sei die Pandemie eine unglaubliche Belastungsprobe in einer wichtigen Phase der persönlichen Entwicklung.


Foto: Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer, über dts Nachrichtenagentur

Kinderschutzbund warnt vor öffentlichem Druck auf Stiko

dts Nachrichtenagentur