Kirchliche Sendungen am Wochenende 27.

München (ots) –

“Das Wort zum Sonntag”, am Samstag, 27. November 2021, um 23:50 Uhr spricht Pfarrer Wolfgang Beck aus Hildesheim. Sein Thema: Adventliches Warten ist kein träges Abwarten

Pfarrer Wolfgang Beck geht in seinem Wort zum Sonntag auf die Adventszeit ein. Das markante Adventslied “Wachet auf, ruft uns die Stimme”, das in der Pestzeit im 16. Jahrhundert gedichtet wurde, rüttelt auf und fordert auch heute Menschen heraus, nicht mehr abzuwarten, sondern in die Aktion zu kommen. Trägheit im Denken und Handeln sind für Pfarrer Beck in dieser Vorbereitungszeit auf Weihnachten nicht akzeptabel. Gerade deshalb dankt er gerade den jungen Menschen, die sich derzeit vehement für Veränderungen einsetzen.

Die “Wort zum Sonntag”-Sonntag”-Sendung kann unter www.DasErste.de/wort nachgelesen oder als Video-Podcast sowie am jeweiligen Tag nach 18:00 Uhr in der -Mediathek angesehen werden.

Redaktion: Eberhard Kügler (NDR)

Sonntag, 28. November 2021, um 10:00 Uhr

“Eröffnungsgottesdienst der Sammelaktion ‘Brot für die Welt’ – Die Wüste wird blühen” aus der der Christuskirche Detmold

Mit einem festlichen Gottesdienst startet das evangelische Hilfswerk “Brot für die Welt” am 1. Advent seine neue Spendenaktion. Der Gottesdienst steht unter dem Motto “Die Wüste wird blühen – Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.”

Zu viel oder zu wenig – das sind zwei Gesichter derselben globalen Krise. Etwa in Simbabwe: Dort wechseln lange Phasen der Dürre mit Zyklonen, deren Regenfluten Felder und Siedlungen zerstören. Eine Ernte ist kaum noch möglich, bedroht das Überleben von Millionen Menschen.

Mit finanzieller Unterstützung von “Brot für die Welt” hilft eine regionale Organisation Kleinbauernfamilien, mit den Folgen des Klimawandels zu leben. Welches Saatgut funktioniert unter den veränderten Klimabedingungen? Wie lässt sich der geringe Niederschlag effektiv nutzen? Wie die Schäden von Stürmen minimieren?

Dass Klimawandel nicht nur Trockenheit bedeutet, mussten im Juli auch wir hier in erfahren, als in Starkregen-Fluten Menschen umkamen und Orte zerstört wurden. Die Klimakrise ist längst da und kaum zu übersehen.

Geleitet wird der Gottesdienst von Pfarrerin Dr. Dagmar Pruin, Präsidentin von “Brot für die Welt”, und Landessuperintendent Dietmar Arends, Lippische Landeskirche. Sie halten gemeinsam die Predigt.

Ehrenamtliche erzählen von ihren Erfahrungen mit der Partnerschaftsarbeit und ihrem Engagement für Klimagerechtigkeit.

Musikalisch gestalten den Gottesdienst die Kantorei der Christuskirche Detmold und das Vokalensemble “Cantiamo” der Kirchengemeinde Detmold-West (Leitung: Kirchenmusikdirektor Burkhard Geweke) sowie das Bläser-Ensemble “LIPPE Brass” (Leitung: Kirchenmusikdirektor Christian Kornmaul). Der Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen spricht ein Grußwort.

Redaktion: Angelika Wagner (WDR)

“Mit Vollgas zurück ins Leben – Der Skirennfahrer Gerd Schönfelder” ist Thema der Sendereihe “Echtes Leben” am Sonntag, 28. November 2021, um 17:30 Uhr.

Gerd Schönfelder beendet gerade seine als Elekroniker, als er 1989 mit 19 Jahren unter einen Zug gerät und dabei den rechten Arm und vier Finger der linken Hand verliert.

Zunächst fällt der leidenschaftliche Sportler in ein tiefes Loch. Er ist auf fremde Hilfe angewiesen und sieht kaum eine Perspektive für seine Zukunft. Doch schon bald fasst er neuen Mut, kämpft sich entschlossen zurück ins Leben und arbeitet hart an seinem Erfolg als Skirennfahrer.

Im Laufe seiner gewinnt er 16 Goldmedaillen bei den und wird 14-mal Weltmeister. Bis heute ist er der international erfolgreichste Athlet in der der Winter-Paralympics.

Doch ungeachtet all seiner sportlichen Erfolge sieht er seinen größten persönlichen Sieg bis heute darin, nach dem wieder aus seinem Tief herausgekommen zu sein und das Selbstvertrauen erlangt zu haben, sich so zu zeigen, wie er ist.

Glaube und Zuversicht helfen ihm und seiner Frau auch, gemeinsam durch eine schwere Zeit zu kommen, als ihr Sohn mit einem Gehirnödem zur Welt kommt und sein Überleben ungewiss ist.

Film von Stefan Panzner

Redaktion: Andrea Kammhuber (BR)

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung sieben Tage lang in der ARD Mediathek verfügbar.

Im Internet: DasErste.de/echtesleben

Quellenangaben

Bildquelle: ARD PROGRAMMDIREKTION
Kirchliche Sendungen im Ersten – Symbolfoto
Kirchliche Sendungen im Ersten: Symbolfoto (Burgkirche Ingelheim, Totale leeres Kirchenschiff mit Blick auf den Altarraum).
© ARD/SWR/Thomas Keck, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter ARD-Sendung bei Nennung “Bild: ARD/SWR/Thomas Keck” (S2). ARD-Programmdirektion/Bildredaktion, Tel: 089/5900-4302, Fax: 089/550-1259, bildredaktion@DasErste.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6694/5083432
Newsroom: ARD Das Erste
Pressekontakt: Agnes Toellner
und Information Das Erste

Tel: 089/558944 876
E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Kirchliche Sendungen am Wochenende 27.

Presseportal