Prozess um mutmaßlichen Doppelmord aus Eifersucht in Nürnberg begonnen

Nürnberg () – Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth hat am Montag ein Prozess um einen mutmaßlichen Doppelmord aus krankhafter Eifersucht begonnen. Ein 67 Jahre alter Mann ist angeklagt, einen Bekannten und seine seit Jahren von ihm getrennte Ehefrau getötet zu haben. Er soll sie erschossen haben, weil er fälschlicherweise von einer der beiden ausging.

Der Angeklagte soll selbst seit Jahren eine Beziehung mit einer anderen Frau geführt haben. Seiner Frau soll er aber das Recht dazu abgesprochen haben, weil ihn dies als Ehemann “entehren” würde und auch die beiden gemeinsame Söhne entehren würde. Der Prozess soll bis Januar dauern.

Bild: © AFP/Archiv LOIC VENANCE / Justitia

AFP