LPI-GTH: Zeugen sowie weitere Geschädigte nach Busunfall gesucht

01.12.2021 – 11:19

Landespolizeiinspektion Gotha

Am gestrigen Vormittag (30.11.2021, gegen 10:15 Uhr) wurde ein umgekippter Linienbus im Bereich der Bundesstraße 88 gemeldet. Wie sich später herausstellte war dieser aus Richtung Königsee gekommen und hatte beabsichtigt, nach Dörnfeld an der Heide zu fahren. In Anbetracht der Witterungsverhältnisse wurde der Bus offensichtlich von einem starken Windstoß erfasst, sodass das Gefährt umkippte und im Straßengraben bzw. auf einem angrenzenden Feld zum Liegen kam. Der unter Schock stehende 43-jährige Busfahrer konnte zunächst keine weiteren Angaben zu möglichen Insassen sowie der Gesamtsituation machen. Es stellte sich jedoch heraus, dass offensichtlich vier Fahrgäste im Jugend- und Erwachsenenalter zum Unfallzeitpunkt im Bus saßen und mitunter leicht verletzt wurden. Allerdings sind bisher nur zwei jugendliche Insassen polizeilich bekannt, sodass dringend Zeugen sowie die beiden weiteren Insassen gesucht werden. An dem Bus entstand Sachschaden in Höhe von rund 80.000 Euro. Die Bergung zog sich bis in die Abendstunden und machte eine zeitweise Vollsperrung der Bundesstraße erforderlich. Hinweise nimmt die in Saalfeld unter 03671-560 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Thüringer Polizei
Telefon: 03621-781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

LPI-GTH: Zeugen sowie weitere Geschädigte nach Busunfall gesucht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126721/5087683
Presseportal Blaulicht