POL-OG: Kehl – Von der Autobahn in die JVA

03.12.2021 – 17:31

Polizeipräsidium Offenburg

Am heutigen Freitagmorgen erhielten die Beamten der Verkehrspolizei Offenburg einen Hinweis, wonach ein per Haftbefehl gesuchter Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug im Zuständigkeitsbereich des örtlichen Polizeipräsidiums auf der A 5 oder in angrenzenden Industriegebieten unterwegs sein könnte.

Der 26-jährige Mann soll demnach zu einer Bande gehören, die zuletzt durch zahlreiche Diebstähle auffällig geworden war. Hierbei wurden Waren aus Lastwagen entwendet, deren Fahrpersonal die vorgeschriebene Ruhezeit auf Tank- und Rastanlagen verbrachte. Der Diebstahlsschaden belief sich zuletzt auf einen hohen sechsstelligen Betrag.

Eine aufmerksame Streife des Verkehrsdienstes Offenburg entdeckte den Sattelzug im Kehler Rheinhafen und nahm den gesuchten Fahrer vorläufig fest. Im Lkw konnte mutmaßliches Einbruchswerkzeug aufgefunden werden.

Im weiteren Verlauf wurde der junge Mann einem Haftrichter vorgeführt und zur Vollstreckung der Untersuchungshaft in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Da die Verkehrspolizei nun mal vor Ort war, erfolgte ebenso eine gründliche technische Überprüfung des Sattelzugs. Neben Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten fiel die Aufmerksamkeit dabei auf eine unzulässige Bereifung der Zugmaschine. Die Weiterfahrt des Lkw konnte der verantwortlichen Spedition erst nach Montage neuer Reifen gestattet werden.

/td /ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Kehl – Von der Autobahn in die JVA

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5090489
Presseportal Blaulicht