Italienischer Student in New York erstochen

New York () – In New York ist ein italienischer Student der Universität Columbia erstochen und ein weiterer mit einem Messer verletzt worden. Die teilte am Freitag mit, der 30-Jährige sei seinen schweren Verletzungen in der Bauchgegend erlegen. Ein 27-jähriger Italiener sei mit Verletzungen am Oberkörper ins gebracht worden, sein Zustand sei jedoch stabil. Das italienische Außenministerium bestätigte beide Fälle.

Die Vorfälle ereignete sich den Angaben zufolge im Stadtteil Harlem im Nordwesten Manhattans, in der Nähe vom Universitätscampus. Der mutmaßliche Angreifer, der laut Polizei 25 Jahre alt ist, wurde kurz nach dem zweiten Angriff im nördlichen Teil des Central Parks festgenommen, als er gerade einen dritten Mann mit dem Messer bedrohte. 

Laut einem Bericht der Tageszeitung “Daily News” handelt es sich bei dem Angreifer um das Mitglied einer Gang aus dem New Yorker Stadtteil Queens, der bereits vier Jahre in Haft verbracht hatte und mehrfach wegen Gewalttaten festgenommen worden war.

Bild: © AFP Ed JONES / Blick auf die Skyline von New York

Italienischer Student in New York erstochen

AFP