Kreml: Videogipfel zwischen Putin und Biden für Dienstag angesetzt

Moskau () – Vor dem Hintergrund der verschärften Spannungen im Ukraine-Konflikt wollen US-Präsident Joe Biden und Russlands Staatschef Wladimir Putin nach russischen Angaben am Dienstag einen Gipfel per Videokonferenz abhalten. Das Gespräch sei für den Abend (Ortszeit in ) geplant, kündigte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Samstag an. Die Dauer des Austauschs werde von den Präsidenten selbst bestimmt. 

Moskau hatte das Videogespräch bereits am Freitag angekündigt, allerdings ohne einen genauen Termin zu nennen. Washington wirft Moskau vor, eine Militärinvasion in der Ukraine vorzubereiten, was die russische bestreitet. 

Die Regierung in Kiew hatte am Freitag vor einem russischen Großangriff Ende Januar gewarnt. Angesichts eines massiven Aufmarsches der russischen Streitkräfte an der Grenze zur Ukraine gibt es schon länger Befürchtungen, Russland könnte das Nachbarland attackieren. 

Moskau dementiert dies und wirft im Gegenzug der Ukraine vor, sich vom Westen militärisch ausrüsten zu lassen. Zudem prangert der Kreml Nato-Militärmanöver nahe der russischen Grenzen an. Putin warnte den Westen und die Ukraine davor, die “roten Linien” Russlands zu überschreiten. 

Biden entgegnete am Freitag, er werde keine “rote Linie” akzeptieren. Zugleich kündigte der US-Präsident an, dass er mit einer Reihe von “Initiativen” eine russischen Angriff auf die Ukraine verhindern wolle. Die Maßnahmen würden es Putin “sehr, sehr schwierig machen, voranzuschreiten und zu tun, was Leute befürchten, was er tun könnte”. Nähere Angaben zu diesen Maßnahmen machte Biden jedoch nicht.

Bild: © AFP/Archiv Jim WATSON, Grigory DUKOR / Biden und Putin

Kreml: Videogipfel zwischen Putin und Biden für Dienstag angesetzt

AFP