1. Bundesliga: Freiburg überrollt Gladbach

Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur) – Zum Abschluss des 14. Spieltags in der 1. - haben furios aufspielende Freiburger mit 6:0 Borussia Mönchengladbach gewonnen. Die Gäste aus begannen stark und überrumpelten Gladbach in der Anfangsphase gleich mehrfach.

Erst traf Maximilian Eggestein aus dem Gewühl heraus zur frühen Führung (2.), wenig später köpfte Kevin Schade eine Flanke am zweiten Pfosten ein (4.). Die desaströs agierenden Hausherren zeigten sich insbesondere bei Standardsituationen in der Defensive extrem unsortiert, hatten überhaupt keinen Zugriff und Freiburg blieb weiter eiskalt. Fast jeder Schuss der Gäste landete auch im Tor. Philipp Lienhart (12.), Nicolas Höfler (19.), Lucas Höler (25.) und Nico Schlotterbeck (37.) schraubten das Ergebnis bis zur Halbzeitpause auf 6:0.

Das Freiburger Festspiel in der ersten Halbzeit war gleichzeitig ein historisches. Eine 5:0-Führung nach 25 Minuten gab es noch nie bei einem Auswärtsspiel in der Bundesliga. Wer auf eine ähnlich torreiche zweiten Halbzeit hoffte, wurde enttäuscht, es sollten keine weiteren Tore mehr fallen. Das 6:0 ist der höchste Freiburger Sieg in der ersten Fußball-Bundesliga und lässt die Mannschaft wieder auf Platz vier springen.

Mönchengladbach ist jetzt Dreizehnter.


Foto: Nicolas Höfler (SC Freiburg), über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

1. Bundesliga: Freiburg überrollt Gladbach

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×