Bürger und Firmen schulden Staat mehr als 2,2 Milliarden Euro

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Bundesbürger und schulden den Bundesländern mindestens 2,2 Milliarden Euro. Das meldet “Bild” (Montagausgabe) unter Berufung auf eine bei den Finanzministerien der Länder.

Demnach zählen zu den Außenständen unter anderem Bußgelder, Rückforderungen zu viel gezahlter Beträge an Hartz-IV-Empfänger und Rückforderungen zu viel gezahlter Subventionen an Unternehmen. Die größten Außenstände hat laut “Bild” das Bundesland Hessen mit rund 550 Millionen Euro. Dahinter folgen Berlin und Sachsen mit jeweils 325 Millionen Euro Außenständen bei Bürgern und Firmen.


Foto: Reichstagskuppel bei Sonnenaufgang, über dts Nachrichtenagentur

dts Nachrichtenagentur