Hausärzte für Bonus an Medizinische Fachangestellte in Impfpraxen

(dts Nachrichtenagentur) – Hausärzte-Chef Ulrich Weigeldt hat angesichts der großen Arbeitsbelastungen in den impfenden Arztpraxen einen Corona-Bonus für Medizinische Fachangestellte gefordert. “Der in den Praxen ist im Moment sehr hoch”, sagte der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbandes dem “Redaktionsnetzwerk ” (Donnerstagausgaben).

“Deshalb ist es auch höchste , dass auch die Mitarbeitenden in den impfenden Praxen endlich die gesellschaftliche Anerkennung erhalten, die ihnen zusteht”, so Weigeldt. “Am einfachsten und schnellsten lässt sich das mit einem staatlichen Bonus für die Medizinischen Fachangestellten regeln.” Die Hausärzte impften gemeinsam mit anderen Stellen mehr Menschen als jemals zuvor. “Das kostet unendlich viel Kraft – gerade, weil die Umstände weiterhin alles andere als optimal sind.”

So würden Impfstofflieferungen immer noch kontingentiert, was einen erheblichen organisatorischen Aufwand nach sich ziehe, kritisierte der Mediziner. Bei allen Appellen das Impftempo aufrecht zu erhalten, müssten die Hausärzte “zusammen mit ihren Mitarbeitenden deshalb auch in den kommenden Tagen die Gelegenheit bekommen, ein wenig durchzuschnaufen”. Denn neben dem Impfen müssten sie auch die Patientenversorgung stemmen.


Foto: Blick vom Zahnarzt-Patientenstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Hausärzte für Bonus an Medizinische Fachangestellte in Impfpraxen

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×