DAX legt deutlich zu – Omikron kurz vor Weihnachten ausgeblendet

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Donnerstag hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.756,31 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,04 im Vergleich zum Vortagesschluss.

Marktbeobachtern zufolge blenden die Anleger die wirtschaftliche Unsicherheit angesichts der Omikron-Variante aus. An der Spitze der Kursliste befanden sich die Werte von Continental mit über drei Prozent im Plus, direkt vor den Papieren von Porsche und MTU Aero Engines. Die von Merck mussten hingegen entgegen dem Trend Kursverluste hinnehmen und reihten sich am Ende der Liste mit fast einem Prozent im Minus ein, direkt hinter denen von Delivery Hero und Hellofresh. Der konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.808 US-Dollar gezahlt (+0,3 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 51,35 Euro pro Gramm. Der stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher 75,96 US-Dollar, das waren 67 Cent oder 0,9 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

DAX legt deutlich zu – Omikron kurz vor Weihnachten ausgeblendet

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×