Koalition streitet um Unterstützung Steinmeiers

(dts Nachrichtenagentur) – Der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Nils Schmid, hat die aufgefordert, sich zu einer zweiten Amtszeit von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu bekennen. “Die Ampel-Regierung ist wie er entschieden proeuropäisch ausgerichtet und knüpft vielfach an sein außenpolitisches Wirken an: sei es beim Atomabkommen mit dem Iran, sei es beim Bemühen um Frieden für die Ukraine”, sagte Schmid am Montag dem “Spiegel”.

“Deshalb sollten neben SPD und FDP auch die Grünen eine weitere Amtszeit für ihn unterstützen.” Bislang hatten sich vor die FDP-Fraktionen in Bund und Ländern geschlossen für eine Wiederwahl Steinmeiers ausgesprochen. Auch aus der SPD gibt es zahlreiche Unterstützer des Amtsinhabers, der seine Mitgliedschaft bei den Sozialdemokraten während seiner Amtszeit ruhen lässt. Am Sonntag hatte sich die CDU-Politikerin Serap Güler aus dafür ausgesprochen, eine eigene Kandidatin gegen den Amtsinhaber aufzustellen.

“Es müsste eine Frau sein, die parteiübergreifend akzeptiert wird und keine Alibikandidatin, nur um eine Frau ins Rennen zu schicken”, sagte Güler dem “Spiegel”. Zuvor hatte sich unter anderem der nordrhein-westfälische Ministerpräsident und CDU-Landeschef Hendrik Wüst dafür ausgesprochen, eine Konkurrentin für Steinmeier aufzustellen. Die des Bundespräsidenten durch die Bundesversammlung ist für den 13. Februar 2022 in Berlin vorgesehen.


Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Koalition streitet um Unterstützung Steinmeiers

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×