Mitteldeutsche Zeitung: Kindern und Corona

Halle/MZ (ots) –

Sollten angesichts der Omikron-Variante des Coronavirus erneute Schulschließungen notwendig werden, sind die Schulen bis heute auf den digitalen Unterricht nicht ausreichend eingestellt. Das Geld aus dem Digitalpakt ist nicht schnell genug vor Ort angekommen. Vor allem hat es nie eine echte Lehrerfortbildungsoffensive im digitalen Unterrichten gegeben. Den Preis zahlen alle Schüler – vor allem aber diejenigen, die zu Hause kaum oder gar nicht gefördert werden können.

Der Grundfehler ist, dass in unserem Land wenig zuerst aus der Perspektive der Kinder gedacht wird.

Kontakt:

Newsroom: Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Quellenangaben

Textquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/47409/5110360

Mitteldeutsche Zeitung:  Kindern und Corona

Presseportal