Toastmasters International: Neujahrsvorsätze: Warum immer physisch?

München (ots) –

Neujahrsvorsätze müssen nicht immer nur auf körperliche Fitness und Ernährung zielen – District 95 empfiehlt, Neujahrsvorsätze für den Kopf zu fassen

Toastmasters International, die globale non-profit Bildungsorganisation, welchen Menschen hilft, bessere Redner und Führungspersönlichkeiten zu werden, empfiehlt, bei Neujahrsvorsätzen nicht nur an körperliche Fitness, Ernährung und Gewichtsverlust zu denken.

So wichtig Ernährung und Fitness sind, so sind diese Felder nicht die einzigen, auf denen sich Gewohnheitsänderungen lohnen. Toastmasters International empfiehlt, auch kommunikative und soziale Aspekte einzubeziehen, wenn jemand seine oder ihre Gewohnheiten ändern möchte.

“Führungsqualitäten und rhetorische Fähigkeiten sind wichtige Aspekte, wenn man ein noch erfüllteres Leben führen möchte. Ob man seine Chefin in einer Videokonferenz über den Projektstatus informieren oder seinen Mann von einem Kultururlaub überzeugen möchte – rhetorische Fähigkeiten helfen. Genau solche üben wir in unseren Clubs,” erklärt Stefan Gruss, Vorsitzender von Toastmasters International District 95 (Nordeuropa: Dänemark, Deutschland, Norwegen und Schweden).

Führungsqualitäten ohne Druck üben

“Das schöne ist, dass Menschen ihre Fähigkeiten auf diesem Gebiet durch Übung verbessern können. Toastmasters International bietet dafür bei nur geringem Mitgliedsbeitrag die perfekte Umgebung. Denn wir haben dafür elf maßgeschneiderte Programme, Pfade genannt, aus denen man das für sich passende auswählen kann. Wir haben auch Clubs, in denen man seine rhetorischen Fähigkeiten und Führungsqualitäten entwickeln kann.

Clubtreffen mit strukturiertem Ablauf

An unseren Club Abenden gibt es feste Programmpunkte: Vorbereitete Reden, die meist sieben Minuten dauern. Dann Stegreifreden von ein bis zwei Minuten Länge. Außerdem Feedback-Reden, in denen Mitglieder erfahren, was sie schon gut gemacht haben. Aber eben auch, was sie anders machen könnten, um noch größere Wirkung zu entfalten. Das ganze wird vom so genannten Toastmaster des Abends moderiert, der immer wechselt.

Bei uns gibt es keinen Druck, sondern Mitglieder, die einander anfeuern. Sie unterstützen gerade die neuen Mitglieder dabei, ihre Vorsätze auch umzusetzen. Die Clubs von Toastmasters International sind also gewissermaßen Fitnessstudios für den Kopf – nur besser.

Wir laden alle, die etwas für ihre Fitness im Kopf tun möchten, ein, einen der 150 Toastmasters Clubs in Dänemark, Deutschland, Norwegen und Schwedens zu besuchen und wünschen ein frohes und erfolgreiches Jahr 2022!”

Kontakt:

Newsroom: Toastmasters International
Pressekontakt: Markus Krause
+49 (0) 162 / 10 42 530
prm@toastmasters-95.org

Quellenangaben

Textquelle: Toastmasters International, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/159846/5110599

Toastmasters International:  Neujahrsvorsätze: Warum immer physisch?

Presseportal