Polizeimeldung Suhl: Neuartige Betrugsmasche

Meiningen (ots) –

Am 29.12.2021 erhielt eine 64jährige Frau aus Rippershausen über eine Messenger-App eine Textnachricht, der zufolge das Handy ihrer Tochter kaputt und die angezeigte Nummer die neue Handynummer der Tochter sei. Die vorgebliche Tochter bat um Überweisung zweier Rechnungen, die sie auf Grund ihres kaputten Handys nicht anweisen könne.

Die Frau wurde misstrauisch und setzte sich mit ihrer Tochter in Verbindung. Dabei stellte sich heraus, dass das Handy der Tochter nicht kaputt ist, dass sie keine neue Telefonnummer hat und dass sie keine Zahlungen tätigen wollte.

Die Frau erstattete daraufhin Anzeige wegen Betrugs bei der .

In diesem Zusammenhang weist die Polizei daraufhin, bei solchen Nachrichten stets wachsam zu sein und sich selbst zu vergewissern, dass die Mitteilungen tatsächlich von einem Angehörigen oder Bekannten stammen. Eine Zahlung sollte in keinem Fall ohne vorherige Rückversicherung veranlasst werden.

Gegebenenfalls sollte die Polizei informiert werden.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Suhl
Rückfragen an:

üringer Polizei

Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen
Telefon: 03693-591-0
E-Mail: sf.pi.meiningen@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5110610

Polizeimeldung Suhl: Neuartige Betrugsmasche

Presseportal Blaulicht