Mitteldeutsche Zeitung: Corona und Datenlage

Halle/MZ (ots) –

Der Zeitpunkt für die Datenlücke ist besonders heikel. In wenigen Tagen soll Omikron Delta als vorherrschende Variante ablösen. Es könnte aber schon längst passiert sein, genau wissen wir es nicht. Omikron sorgt zwar offenbar für weniger schlimme Verläufe, ist aber viel ansteckender. Was zum Problem werden könnte, ist also die Quarantäne, die Hunderttausende treffen könnte. Die kritische Infrastruktur könnte dadurch bedroht sein. Dann sind schnellstmöglich Anpassungen der Quarantäneregel notwendig.

Die nächste Ministerpräsidentenkonferenz findet am 7. Januar statt. Mitten im Blindflug: Denn zum Jahresanfang geben die Daten absehbar immer noch nicht die Corona-Lage korrekt wieder.

Kontakt:

Newsroom: Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Quellenangaben

Textquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/47409/5111000

Mitteldeutsche Zeitung:  Corona und Datenlage

Presseportal