nd.DerTag / nd.DieWoche: Linke Tageszeitung “nd” wird ab Januar 2022 von Genossenschaft herausgegeben

Berlin (ots) –

Die Tageszeitung “nd” mit ihren Ausgaben “nd.DerTag” und “nd.DieWoche” wird ab 1. Januar 2022 von einer Genossenschaft herausgegeben. Damit endet die Eigentümerschaft der bisherigen Gesellschafter aus der Linkspartei und der Communio Beteiligungsgenossenschaft. Die neue nd.Genossenschaft eG wurde im August von Redaktions- und Verlagsmitarbeitern gegründet und hat in den letzten Wochen auch die formellen Hürden genommen. Mit der Genossenschaftsgründung verlässt der bisherige Geschäftsführer Matthias Schindler das Unternehmen und geht in den Ruhestand. Neuer Verlagsleiter ist Rouzbeh Taheri, der als Mitinitiator und Sprecher des Bündnisses Deutsche Wohnen und Co enteignen bekannt geworden ist. “Mit der Genossenschaft bekommt das ‘nd’ eine Unternehmensform, die zu seinem inhaltlichen Anspruch passt”, schreibt Ines Wallrodt, Mitglied des Genossenschaftsvorstands und der Redaktionsleitung, in der Silvesterausgabe der Zeitung. Die Genossenschaft werde die ökonomische Grundlage sein, um die weitere Existenz “dieser linkspluralistischen Stimme in der bundesdeutschen Medienlandschaft zu ermöglichen”.

Kontakt:

Newsroom: nd.DerTag / nd.DieWoche
Pressekontakt:
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Quellenangaben

Textquelle: nd.DerTag / nd.DieWoche, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/59019/5111039

nd.DerTag / nd.DieWoche:  Linke Tageszeitung “nd” wird ab Januar 2022 von Genossenschaft herausgegeben

Presseportal