TRENDKRAFT HUB: TRENDKRAFT erfindet sich nach dem Relaunch neu und stellt Agenturen und Unternehmen in den Mittelpunkt

Hannover (ots) –

– User-Experience Verbesserung durch Minimalismus im Flat Design für schnelle Ladezeiten

– Selbstlernende und schnelle Volltextsuche mit Teil Worterkennung

– Made in Germany unter Verwendung von OpenSource Software

Die Public Relations Plattform hat im Dezember 2021 eines der größten Relaunches in eigener Existenzgeschichte hinter sich gebracht. Alle Erkenntnisse aus der letzten Dekade, Wünsche, Erfahrungen und Fehler haben TRENDKRAFT zu dem gemacht was die PR-Plattform im Moment ist.

In den 12 Jahren der Geschichte von TRENDKRAFT bleiben eigene Grundsätze als eine Direktive; divers, authentisch und autark. Durch diese Strategie wird viel Raum für Kreativität erlaubt und so die Bedürfnisse der Mitglieder und Besucher noch besser abgedeckt, auf eine subtil andere Weise.

Technologische Herausforderungen bewegten die PR-Plattform sich weiterzuentwickeln, weg von einem reinen kostenlosen Pressedienst/Presseportal, hin zu einem Content HUB für Storytelling und Content-Marketing. Mit neuen Formaten, neben den eigentlichen Pressemitteilungen, Journal und Fallstudie haben Agenturen und KMU eine erweiterte Bühne auf der PR-Plattform. Der Bedarf einer detaillierten und tagesaktuellen Kommunikation wird auf dem Weg vollständig abgedeckt.

Den maximalen Fokus beim Relaunch erhielt der Newsroom, welches sehr ins Detail geht und optisch die Informationen zeitgemäß vorstellt. Agenturen erhalten eine entkoppelte Bühne eines Agenturverzeichnisses (https://trendkraft.io/agenturen), KMU sind im eigenen Firmenverzeichnis (https://trendkraft.io/newsrooms) aufgeführt. Besucher erhalten so die Möglichkeit eine schnelle Recherche durchzuführen und veröffentlichte Inhalte als Eigenleistung der Agentur & KMU in Augenschein zu nehmen.

Visuell setzt das “neue” TRENDKRAFT auf Nachhaltigkeit, eine minimalistische und reduzierte Präsentation, auf das Wesentliche und wirkliche Wichtige heruntergebrochen, um die Inhalte hervorzuheben, ganz ohne Ablenkung. In zeitgemäßer Gestaltung bietet die moderne Kacheloptik eine übersichtliche, organisierte Erscheinung und erleichtert deutlich die Orientierung und Navigation auf der PR-Plattform.

Die Inhaltspflege und Eingabe ist vereinfacht und erweitert worden, die Inhalte können besser strukturiert werden, um eine maximale Wahrnehmung zu fördern. Inhaltsbausteine wie Zwischenüberschrift, Text, Bild, Tabelle, Bild mit Text und die Galerie bieten Mitgliedern einen Werkzeugkasten an, welches automatisch die Inhalte semantisch richtig für die Ausgabe auf der PR-Plattform, Suchmaschinen und Social-Media optimiert.

Interne Auswertungen des Nutzerverhaltens belegen, dass die Zahl mobiler Zugriffe kontinuierlich ansteigt und mit 59% die Desktop-Nutzung übertrifft. Hieraus resultiert die logische Entscheidung, dass die Mobile-First-Strategie forciert wird. Im Detail bedeutet das TRENDKRAFT vorrangig auf die Anforderungen mobiler Endgeräte, Smartphone und Tablet-PCs ausgerichtet und zukünftig diesen Ansatz konsequent weiterentwickelt.

Eine technologische und konsequente Weiterentwicklung war die Volltextsuche mit Teil Worterkennung, die nicht nur schnell, sondern auch zielgenau die Inhalte finden lässt. Die Filter nach Relevanz und Datum liefern exakte Treffer zum veröffentlichten Inhalt. Des Weiteren wird bei der Suche auf selbstlernende Algorithmen gesetzt, mit jeder Ausführung wird die Suche immer ein wenig “klüger” und genauer.

Die Ressorts sind von ehemals 34 auf 50 angewachsen, eine hervorgehobene Navigation auf der Channel (https://trendkraft.io/channel)-Seite bietet eine Themenübersicht an, die einen schnellen Zugang zu aktuellen Meldungen aus einzelnen Branchen bietet. Artikel werden in einem Mix ausgegeben, neben Pressemitteilungen sind Journals und Fallstudien ein weiteres Format. Für eine schnelle visuelle Erfassung erhalten alle drei Inhaltsformate eigene Farbkennzeichnung, sowohl in der Channel-Übersicht wie im Detailartikel selbst.

Sicherheit spielt und spielte für die PR-Plattform schon immer eine sehr große Rolle. Die Konzentration auf die optimale und einfache Bedienbarkeit spiegelt sich in einem kennwortlosem Registrierungs- und Anmeldeprozess wider. Das eigentliche Kennwort ist ab sofort lediglich die eigene E-Mail-Adresse, eine mehrfache und gleichzeitige Anmeldung ist nicht möglich. Mitglieder haben damit die Möglichkeit, sich komfortable mit der eigenen E-Mail-Adresse Zugang zum TRENDKRAFT-Account zu verschaffen. Ein Sicherheitsmechanismus meldet den Benutzer automatisch ab und verhindert das gleichzeitige nutzen der PR-Plattform über die gleiche E-Mail-Adresse.

Insgesamt steht die User-Experience und die performante Ausgabe der Inhalte, sowie die schnelle und “intelligente” Suche beim aktuellen Relaunch klar im Fokus aller Veränderungen. In erster Linie gemacht für Menschen, um maximale und positive Wahrnehmung von den Inhalten und Präsentationen zu hinterlassen. Durch den Technologie Wechsel des Content-Management-Systems ist die PR-Plattform für die Suchmaschinen noch besser optimiert. TRENDKRAFT ist eine All-in-One-Marken-Newsroom- und Multimedia-Public-Relations Plattform geworden, ein Public Relations HUB für Agenturen und KMU unterschiedlicher Größe, für alle Branchen und Zielgruppen.

Weitere Informationen:

Website (https://trendkraft.io) – Twitter (https://twitter.com/trendkraft_hub) – Facebook (https://www.facebook.com/TRENDKRAFT/) – Was ist das? (https://trendkraft.io/was-ist-das)

Kontakt:

Newsroom: TRENDKRAFT HUB
Pressekontakt: Andreas Votteler
hello[at]trendkraft.io

Quellenangaben

Bildquelle: PR-Plattform für Start-Ups, Agenturen und KMU / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/160884 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/160884/5112112

Presseportal