Polizeimeldung Region Köln: 220103-3-LEV Zeugensuche nach versuchtem Raub in Quettingen

Köln (ots) –

Die Köln fahndet nach vier jungen Männern, die am Sonntagabend (2. Januar) in Leverkusen-Quettingen versucht haben, einen 15-Jährigen auszurauben. Gegen 20.30 Uhr sollen die Unbekannten den Jugendlichen auf der Straße “Burgloch” zunächst von seinem Fahrrad gezogen und Bargeld gefordert haben. Als der Leverkusener erwiderte, dass er kein Geld dabei habe, soll einer der Männer ihm mehrfach ins Gesicht und auf die Brust geschlagen haben. Ohne Beute flüchteten die Gesuchten in Richtung Quettinger Straße. Rettungskräfte brachten den, zwischenzeitlich nach Hause gefahrenen, verletzten Jungen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.

Die Flüchtigen werden auf etwa 18 bis 20 Jahre und 1,80 bis 1,90 Meter Größe geschätzt. Bekleidet waren sie mit Jogginghosen und Jacken mit Kapuzen der Marken “Adidas” und “Nike”. Während der Tat trugen die Tatverdächtigen medizinische Schutzmasken. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei..de entgegen. (mw/rr)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5112879

Polizeimeldung Region Köln: 220103-3-LEV Zeugensuche nach versuchtem Raub in Quettingen