Piratenpartei Deutschland: PIRATEN Niedersachsen begrüßen Abschaltung des Atomkraftwerks in Grohnde

Hannover, Grohnde, Berlin (ots) –

Die Piratenpartei Niedersachsen begrüßt die Abschaltung des Atomkraftwerks in Grohnde [1].

“Gründe dafür gab es schon vor Jahren [2]. Und zu lange hat man mit Subventionen eine Technologie gefördert, die sich bis heute wirtschaftlich nicht trägt [3], Altlasten produziert und hohe Risiken für die Umwelt und unsere Gesellschaft mit sich bringt. Im Gegensatz zu fossilen Energiequellen und Atomkraft steht uns die Solarenergie und ergänzend Windkraft kostenlos zur Verfügung. Es ist technisch möglich, dass Deutschland seinen Energiebedarf zu 100% aus erneuerbaren Energien deckt [4]. Schon heute sind diese Energien wirtschaftlicher als fossile, wenn man Umwelt- und Klimakosten mit einrechnet [4]”, erklärt Jana Klemp, Koordinatorin der AG Energiepolitik der Piratenpartei. “Wir PIRATEN setzen auf eine dezentrale Energieversorgung bei der Photovoltaik Anlagen im Mittelpunkt stehen und Windkraft als Ergänzung dient [5].”

Atommüll bleibt Problem

Gleichzeitig muss man bedenken, dass eine Abschaltung nicht bedeutet, dass das Thema Atomkraft in Deutschland damit beendet ist. Der Rückbau des Atomkraftwerks in Grohnde beträgt ungefähr 15 Jahre [6] und die radioaktiv belasteten Materialien müssen für mindestens eine Million Jahre [7] sicher gelagert werden.

“Wir PIRATEN Niedersachsen werden den Umgang mit der Atomkraft auch vor dem Hintergrund der unverantwortlichen Pläne der EU-Kommission zum Greenwashing von Atomstrom [8] [9] weiterhin im Blick haben”, ergänzt Thomas Ganskow [10], Vorsitzender der PIRATEN Niedersachsen und deren Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2022 [11]. “Eine sichere Lagerung des Atommülls wird weiterhin Bestandteil der Politik auch in Zukunft bleiben. Von daher werden wir die bis 2031 anstehende Entscheidung über ein Endlager auch besonders beobachten. Verstärkt, wenn einer der zur Diskussion stehenden Orte in Niedersachsen [12] in die engere Wahl kommen sollte.”

Quellen:

[1] https://ots.de/iy5UbT [2] https://ots.de/odOQtM [3] https://ots.de/3d2mv6 [4] https://ots.de/LbRLk2 [5] https://wiki.piratenpartei.de/Bundestagswahl_2021/Wahlprogramm#Energiepolitik [6] https://ots.de/uJvgAy [7] https://ots.de/AiMYzj [8] https://ots.de/zTJI6d [9] https://ots.de/ixUGtM [10] https://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Thomas_Ganskow [11] https://ots.de/uauPU7 [12] https://ots.de/UZjMrX

Kontakt:

Newsroom: Piratenpartei Deutschland
Pressekontakt: Piratenpartei Niedersachsen
Haltenhoffstr. 50
30167 Hannover

Mail: vorstand@piraten-nds.de
Web: www.piraten-nds.de
Tel.: 0179-5565131

Für die Zulassung zur Landtagswahl 2022 benötigen wir Unterstützungsunterschriften
die an obige Adresse zu senden sind.

https://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/a/a5/Formular_UU_LTW22_NDS.pdf

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/76876/5112937

Piratenpartei Deutschland:  PIRATEN Niedersachsen begrüßen Abschaltung des Atomkraftwerks in Grohnde

Presseportal