Straubinger Tagblatt: Karl Lauterbach – Nicht so knauserig

Straubing (ots) –

Ahnt Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach gar nicht, was er damit anrichtet? Der großspurig von der Ampel-Regierung angekündigte Pflegebonus soll, so der Sozialdemokrat, vor allem an jene Kräfte gezahlt werden, “die in der Corona-Pandemie besonders belastet waren”. Damit will er die Zahl der Empfänger begrenzen. Ein problematisches Vorhaben. Denn so werden Frust, aber auch Neid und Eifersucht programmiert und Konflikte in Kliniken und Heime getragen. Denn Corona bedeutet für viele Beschäftigte den Ausnahmezustand, selbst, wenn sie vielleicht nicht an der vordersten Front im Kampf gegen Covid-19 stehen oder standen.

Kontakt:

Newsroom: Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:
Ressort /Wirtschaft/Vermischtes
Markus Peherstorfer
Telefon: 09421-940 4441
politik@straubinger-tagblatt.de

Quellenangaben

Textquelle: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/122668/5114618

Straubinger Tagblatt:  Karl Lauterbach – Nicht so knauserig

Presseportal