Polizeimeldung Region Köln: 220107-4-K Zivilfahnder beschlagnahmen Führerscheine von Rasern

Köln (ots) –

Innerhalb weniger Stunden haben Polizisten am Donnerstagabend

(6. Januar) in den Stadtteilen Ossendorf und Grengel die Führerscheine von zwei Rasern (40,24) sowie die beiden Mercedes-Benz der Männer beschlagnahmt.

Gegen 17.30 Uhr war zunächst der 40 Jahre alte Kölner ins Blickfeld geraten, als er die Zivilfahnder auf der Hugo-Eckener-Straße per Handzeichen und Hupe aufforderte seiner A-Klasse Platz zu machen. Kurz darauf ließ er den Motor aufheulen und beschleunigte den Wagen im Beisein seines 15 Jahre alten Sohnes auf über 120 km/h statt der erlaubten 50 km/h.

Rund drei Stunden später trat dann der 24 Jahre alte Kölner auf der Kennedystraße in Grengel auf das Gaspedal seines 260-PS starken Mercedes GL. Kurz vor der Schrankenanlage des Köln Bonner Flughafens wechselte der 24-Jährige mehrfach die Fahrstreifen in “Rennmanier”, um andere Autofahrer zu überholen und beschleunigte statt der erlaubten 50 km/h auf über 140 km/h.

In beiden Fällen leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines sogenannten “Alleinrennens” ein. Zudem erwartet die Fahrer ein mehrmonatiges Fahrverbot. (al/rr)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5116123

Polizeimeldung Region Köln: 220107-4-K Zivilfahnder beschlagnahmen Führerscheine von Rasern

Presseportal Blaulicht