Zahl der Stellenangebote in Autoindustrie steigt

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Die Zahl der ausgeschriebenen Jobs in der deutschen Automobilindustrie ist im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr kräftig gestiegen. Für insgesamt 169.231 Stellen suchten die der Automobilbranche im Jahr 2021 neue Mitarbeiter, zeigt eine Auswertung der Berliner Agentur Index Research, über die die “Welt am Sonntag” berichtet.

Gegenüber dem Jahr 2020 ist das ein Anstieg um 36 Prozent. Der Wert liegt auch über dem des Vorkrisenjahres 2019, als in der Autoindustrie 165.807 Jobs ausgeschrieben wurden. Die Index-Gruppe wertet für ihre Statistiken Stellenangebote auf 182 Jobportalen, in 192 gedruckten Medien, auf rund 179.000 Firmenwebsites und im Stellenportal der Bundesagentur für aus. Positionen, für die es mehrere Stellenanzeigen gibt, werden in der nur einmal gezählt. Betrachtet man die Zahlen für die einzelnen Quartale, so zeigt sich eine kontinuierliche Erholung des Stellenmarktes im abgelaufenen Jahr. Im letzten Quartal 2021 wurden in der demnach 59.658 neue Mitarbeiter gesucht – so viele wie seit dem ersten Quartal 2019 nicht mehr. Gegenüber dem Tiefpunkt der Coronakrise im zweiten Quartal 2020 hat sich die Stellenzahl damit verdoppelt. Schwerpunkt des Auto-Arbeitsmarkts waren 2021 unverändert die Länder Bayern (42.059 Stellenangebote) und Baden-Württemberg (39.334), gefolgt von Nordrhein-Westfalen (21.824) und Niedersachsen (14.677).


Foto: Parkende Autos in einer Straße, über dts Nachrichtenagentur

dts Nachrichtenagentur