Polizeibericht Region Köln: 220109-2-K Schüsse aus fahrendem Auto – mehrere Anzeigen

Köln (ots) –

Nach der Bedrohung eines Autofahrers und mehreren Schüssen aus einem fahrenden Audi haben Polizisten in der Nacht zu Sonntag (9. Januar) in der Neustadt-Nord einen A6 mit drei Insassen auf der Autobahn 57 gestoppt.

Gegen 2.30 Uhr meldete der Zeuge über den Polizeinotruf, dass er auf der Inneren Kanalstraße durch den Beifahrer eines Audi A6 mit einer Schusswaffe bedroht worden sein soll. Aus dem in Schlangenlinien in Richtung A57 fahrenden A6 sollen außerdem mehrere Schüsse in die Luft abgegeben worden sein. Hinzugerufene Polizisten stoppten den Wagen kurz hinter der Anschlussstelle Chorweiler und fixierten die drei 21-jährigen Personen (m21, m21, w21). Die zwischenzeitlich, mutmaßlich durch den Beifahrer, weggeworfene PTB-Waffe fanden Einsatzkräfte im Grünstreifen der Autobahn und stellten sie samt Munition sicher.

Den alkoholisierten Beifahrer, der keinen Waffenschein besitzt, brachte eine Streife zur erkennungsdienstlichen Behandlung ins Polizeipräsidium. Den ebenfalls alkoholisierten Fahrer (1,8 Promille), der ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, nahmen die Beamten mit auf die Wache und ordneten eine Blutprobe und eine Sicherheitsleistung an. Polizisten fertigten Anzeigen wegen Bedrohung, einer Trunkenheitsfahrt, einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr sowie eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Während des Polizeieinsatzes kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A57. (mw/rr)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5116795

Polizeibericht Region Köln: 220109-2-K Schüsse aus fahrendem Auto – mehrere Anzeigen

Presseportal Blaulicht