Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Praktische Fahrstunden mal anders

Erfurt (ots) –

Am Abend des 07.01.2022 gegen 23:00Uhr kontrollierten die Beamten der PI Sömmerda einen VW Golf in der Karl-Marx-Straße Sömmerda.

Bereits nach dem Anhaltesignal mussten hektische Bewegungen im Fahrzeug wahrgenommen werden. Nach der Anhaltung und Forderung der entsprechenden Papiere äußerte der Fahrer, dass dieser seine Geldbörse nicht dabei habe.

Nach einer erfolgten Belehrung zur wahrheitsgemäßen Angabe der Personalien erfolgte vorerst mündlich eine Identitätsfeststellung.

Der Beifahrer verließ ebenfalls das Fahrzeug und gab an, der Bruder des Fahrers zu sein. Beide Personen ähnelten sich optisch stark.

Der polizeiliche Spürsinn ließ vermuten, dass hier irgendetwas nicht stimmte.

Weiter befanden sich 2 weibliche Personen im Fahrzeug, welches dieses ebenfalls nach Anhaltung verlassen hatten.

Nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den Personen rief eine der weiblichen Personen den Bruder zu sich- nur mit anderem Namen und dieser reagierte prompt.

Jetzt erhärtete sich der Verdacht, dass die beiden Brüder die mündlich angegebenen Daten austauschten. Es folgte eine Durchsuchung der Personen sowie des Fahrzeuges. Hier konnten diverse Dokumente aufgefunden werden. Die Geldbörse des Fahrers wurde jedoch vor der Anhaltung spitzfindig ausgetauscht.

Durch die Lichtbilder auf den Ausweisdokumenten sowie parallel laufenden Recherchen in den zur Verfügung stehenden Systemen konnte nun zweifelsfrei aufgeklärt werden, dass die Personalien vertauscht wurden und der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Nach entsprechenden statusrechtlichen Belehrungen wurde der Versuch der Täuschung eingeräumt. Der 17Jährige Fahrer gab nun an, zur Zeit Fahrschule zu machen und etwas üben wollte. Des Weiteren konnte sein Bruder nicht fahren, da dieser eine Verletzung am Bein hatte. Weiter musste bei einem durchgeführten Atemalkohltest ein Wert von 0,32 Promille festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte ebenfalls positiv auf Amfetamine.

Auf Grund der Umstände wurde eine Blutentnahme im KMG-Klinikum Sömmerda durchgeführt und entsprechende Anzeigen gefertigt.

Weiter konnte der gut gemeinte Ratschlag gegeben werden, vorerst keine weiteren Kosten in den Erwerb eines Führerscheins zu investieren.

chbe

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Erfurt
Rückfragen an:

üringer

Polizeiinspektion Sömmerda
Telefon: 03634 336 0
E-Mail: pi.soemmerda@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5116967

Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Praktische Fahrstunden mal anders

Presseportal Blaulicht