Bericht: Von den Leyen nimmt neuen Anlauf für EU-Frauenquote

Brüssel ( Nachrichtenagentur) – EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will im ersten Halbjahr 2022 eine europaweite Frauenquote in den Aufsichtsräten großer durchsetzen. Das berichtet das “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Donnerstagausgaben) unter Berufung auf Kreise der EU-Kommission in Brüssel.

Demnach setzt von der Leyen auf ein Zusammenspiel mit dem französischen Präsidenten und derzeitigen Ratsvorsitzenden Emmanuel Macron. In der Umgebung der EU-Kommissarin für Werte und Transparenz, der Tschechin Vera Jourova, wurde am Mittwoch auf zwei für den Quotenplan günstige Faktoren verwiesen: Paris habe Interesse, die Sache voranzubringen. Zweitens sortiere Berlin sich gerade neu. Von der rot-grün-gelben unter SPD-Kanzler Olaf Scholz wird in Brüssel erwartet, dass sie im Rat der EU-Regierungschefs für die europäische Frauenquote stimmt.

Allenfalls die deutschen Liberalen, heißt es in Kreisen der Kommission, dürften darin ein Problem sehen. Der Berliner Ampel-Koalitionsvertrag enthält keine Festlegungen zur EU-Frauenquote.


Foto: Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur

dts Nachrichtenagentur