Deutsche Umwelthilfe e.V.: Einladung: Deutsche Umwelthilfe macht den Verpackungscheck: Welche Supermärkte sind die …

Berlin (ots) –

In welchem Supermarkt sind Obst und Gemüse am häufigsten verpackt? Wer hingegen lässt seinen allgegenwärtigen grünen Werbeslogans auch echte Lösungen zur Abfallvermeidung folgen? Wo können Verbraucherinnen und Verbraucher wirklich verpackungssparend einkaufen? Und welcher Discounter ist der größte Verpackungssünder?

Das untersucht die Deutsche Umwelthilfe (DUH) in ihrem ersten Verpackungscheck. Auf dem Prüfstand: zwölf große Supermarkt-, Discounter- und Biohandelsketten mit verschiedenen Produkten. Welche Verantwortung und Politik dabei tragen und welche Maßnahmen notwendig sind, um das Abfallproblem schnellstmöglich zu lösen, beantwortet die DUH auf einer Pressekonferenz.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Pressekonferenz digital über Zoom statt. Wir bitten um Anmeldung an presse@duh.de. Für O-Töne oder Interviews wenden Sie sich ebenfalls gerne jederzeit an den DUH-Newsroom.

Datum:

Donnerstag, 20. Januar 2022 um 10 Uhr

Einwahldaten:

https://us02web.zoom.us/j/82010635523

Meeting-ID: 820 1063 5523

Teilnehmende:

– Barbara Metz, Stellvertretende Bundesgeschäftsführerin

– Thomas Fischer, Leiter Kreislaufwirtschaft

Kontakt:

Newsroom: Deutsche Umwelthilfe e.V.
Pressekontakt: DUH-Newsroom:

030 2400867-20
presse@duh.de

www.duh.de
www.twitter.com/umwelthilfe
www.facebook.com/umwelthilfe
www.instagram.com/umwelthilfe
www.linkedin.com/company/umwelthilfe

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/22521/5120648

Deutsche Umwelthilfe e.V.:  Einladung: Deutsche Umwelthilfe macht den Verpackungscheck: Welche Supermärkte sind die …

Presseportal