Straubinger Tagblatt: Heils Rentenpolitik folgt dem Prinzip Hoffnung

Straubing (ots) –

Die Herausforderung ist so groß, weil die Zahl der Rentenempfänger so deutlich steigt, dass es ohne Maßnahmen mittel- und langfristig nicht gehen wird. Wer weiß schon, wie sich der Arbeitsmarkt in der Transformation und trotz des derzeit zunehmenden Fachkräftemangels entwickelt? Und je früher der demografischen Entwicklung gegengesteuert wird, desto weniger massiv werden die nötigen Maßnahmen sein. So sind viele Experten davon überzeugt, dass es nicht ohne einen geringfügig späteren Renteneintritt gehen wird. Mit wenigen Monaten wäre schon viel gewonnen. Die Koalition jedoch macht lieber Rentenpolitik nach dem Prinzip Hoffnung.

Kontakt:

Newsroom: Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:
Ressort /Wirtschaft/Vermischtes
Markus Peherstorfer
Telefon: 09421-940 4441
politik@straubinger-tagblatt.de

Quellenangaben

Textquelle: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/122668/5120949

Straubinger Tagblatt:  Heils Rentenpolitik folgt dem Prinzip Hoffnung

Presseportal