Polizeibericht Region Osnabrück: Osnabrück: 10km Rückstau nach Unfall mit Anhänger auf A30

Osnabrück (ots) –

Am Freitagnachmittag, gegen 16 Uhr, befuhr ein 63-Jähriger mit seinem Citroen inklusive Anhänger die A30 in Richtung Rheine. In Höhe einer Autobahnbrücke im Stadtteil Hellern geriet der Mann aus Steinfeld mit seinem Gespann ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Daraufhin überschlug sich der mit Schnittholz beladene Anhänger und blieb verkehrtherum auf dem Hauptfahrstreifen liegen. Das Zugfahrzeug drehte sich um 180 Grad. Es wurden keine Personen verletzt. Nach ersten Erkenntnissen könnte eine massive Überladung unfallursächlich sein. Auf der A30 kam es während der polizeilichen Unfallaufnahme zu 10km Rückstau. Der Verkehr wurde für etwa 90 Minuten über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. An dem Gespann ist ein Sachschaden in 4-stelliger Höhe entstanden.

Kontakt:

Newsroom: Polizeiinspektion Osnabrück
Rückfragen an:


Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os..niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5122441

Polizeibericht Region Osnabrück: Osnabrück: 10km Rückstau nach Unfall mit Anhänger auf A30

Presseportal Blaulicht