Polizeibericht Region Freiburg: Zell im Wiesental: Angebranntes Essen auf dem Herd löst Feuerwehreinsatz aus

Freiburg (ots) –

Eine Bewohnerin im Felsenweg meldete am Sonntag, 16.01.2022 gegen 16.00 Uhr einen ausgelösten Rauchmelder und starker Rauchgeruch in einer benachbarten Wohnung. Auf Klingeln und Klopfen wurde nicht reagiert. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich Personen in der Wohnung befinden wurde die Türe durch die Feuerwehr geöffnet. Auslöser für die Rauchentwicklung war ein Topf mit angebrannten Essen, welcher sich auf der heißen Herdplatte befand. Personen waren keine in der Wohnung. Durch die 60 Jahre alte Nachbarin konnte der 54 Jahre alte Mieter der Wohnung telefonisch erreicht und informiert werden. Er kam kurz darauf nach Hause. Nach der Belüftung der Wohnung und der Reparatur des Türschlosses durch die Feuerwehr konnte diese dem Mieter wieder übergeben werden. Ob Sachschaden entstanden ist steht noch nicht fest. Die Feuerwehr Zell war mit 5 Fahrzeugen und 24 Personen im Einsatz.

md/tb

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


Pressestelle
Thomas Batzel
Telefon: 07621 176-351
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5123165

Polizeibericht Region Freiburg: Zell im Wiesental: Angebranntes Essen auf dem Herd löst Feuerwehreinsatz aus