Deutsche Postcode Lotterie: Kai Pflaume in Bad Neuenahr-Ahrweiler: Postcode Lotterie verteilt 1,4 Millionen Euro in …

Düsseldorf / Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots) –

Im Juli lag Bad Neuenahr-Ahrweiler im Zentrum der Hochwasserkatastrophe. Nun, genau sechs Monate später, geht der Monatsgewinn der Deutschen Postcode Lotterie in die Ahrtal-Gemeinde im Norden von Rheinland-Pfalz. Dank des gezogenen Postcodes 53474 JE freuen sich 319 Teilnehmer*innen über insgesamt 1,4 Millionen Euro. Vor allem die Nachbarinnen Irena* und Rita* dürfen jubeln – denn Glücksbote Kai Pflaume persönlich überreicht ihnen große Schecks im Wert von zusammen 700.000 Euro.

“Wow, unglaublich, das hätte ich nicht gedacht!” Irena ist total aus dem Häuschen. Gerade hat TV-Moderator und Lotterie-Botschafter Kai Pflaume ihr zwei große Schecks im Wert von insgesamt 466.666 Euro überreicht. Dank ihrer zwei Lose bei der Deutschen Postcode Lotterie – die sie erst im Dezember gekauft hat – gewinnt die 52-Jährige zwei Drittel der 700.000 Euro, die an die zwei Gewinner*innen im Postcode 53474 JE gehen. Die zweifache Mutter ist den Tränen nah, erzählt von den Schicksalsschlägen der vergangenen Jahre. Innerhalb weniger Monate verlor sie beide Eltern durch Corona, im Juli 2021 kam dann das Hochwasser, das auch in ihr Haus eindrang: “Das war eine schreckliche Nacht. Wir haben die Hilfeschreie der Menschen gehört, so etwas vergisst man nicht.” Irena hatte Glück im Unglück, ihre Wohnung im zweiten Stock blieb von der Flut verschont. Ein Glück, dass sie gerne mit anderen teilen möchte: “Die beiden Lose habe ich vor allem gekauft, weil 30 Prozent an den guten Zweck gehen.”

700.000 Euro für Irena und Rita

Auch Irenas direkte Nachbarin Rita hat ihr Lotterie-Los gekauft, weil sie damit anderen Menschen helfen kann. Aber natürlich freut sie sich sehr über den Scheck im Wert von 233.333 Euro – den Kai Pflaume ihr im Garten hinter dem Haus überreicht, in dem sie vor sechs Monaten von der Flut überrascht wurde: “Meine Wohnung wurde bei der Flut komplett zerstört. Unsere Sachen, die Möbel, persönliche Erinnerungen – alles ist weg”. Die 64-Jährige lebt seit der Flut bei ihrer Tochter. Im Frühjahr möchte die Küsterin der evangelischen Kirchengemeinde Bad Neuenahr-Ahrweiler aber endlich wieder in ihre Wohnung ziehen. Sie hofft, dass dieser Wunsch auch für viele andere Bewohner des Ahrtals schon bald in Erfüllung geht: “Für die Leute hier ist es sehr wichtig, nach all dem was sie erlebt haben, endlich auch mal wieder ein bisschen Glück zu haben.”

319 Gewinner*innen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Nicht nur die Postcode-Gewinner Irena und Rita freuen sich über ihren Gewinn. Dank ihrer Postleitzahl 53474 teilen sich weitere 317 Glückspilze mit insgesamt 430 Losen die andere Hälfte der 1,4 Millionen Euro und damit 1.627 Euro pro Los. Unter ihnen auch Jessica*, die zwar selbst nicht direkt von der Flut betroffen war, aber deren Elternhaus und auch das der Großeltern im Juli komplett zerstört wurde. In einem bewegenden Stern (https://www.stern.de/gesellschaft/die-flut-katastrophe-im-ahrtal–nach-der-zerstoerung-und-heute—30845178.html)-Interview erzählte die 39-Jährige nach der Katastrophe ihre Geschichte. Nun steht sie erneut vor einer Kamera – allerdings aus weitaus schönerem Anlass. Sie hat Glück mit ihrer Postleitzahl und kann sich dank ihrer drei Lose über 4.881 Euro freuen. Gemeinsam mit ihrem Vater nimmt sie die drei Schecks entgegen und ist zu Tränen gerührt: “Es war eine schreckliche Nacht damals, für die ganze Familie, die Menschen, die gesamte Region hier. Ich hoffe, dass die Medien und die Politiker uns nicht vergessen. Und dass man auch sechs Monate nach die Flut noch weiß, was hier im Juli passiert ist. Das Ahrtal darf nicht vergessen werden.”

Zusammen gewinnen, zusammen helfen

Das Hochwasser im Juli, aber auch der Lotterie-Gewinn im Januar wird den Menschen wohl noch lange in Erinnerung bleiben. Nicht nur den insgesamt 319 Gewinner*innen, sondern auch zwei lokalen Organisationen, denen Lotterie-Glücksbote Giuliano Lenz Förderschecks überreicht. Das Projekt STA(H)RK – Studierende unterstützen Ahr-Kinder hilft Kindern nach der Flut zurück zu einem geregelten Alltag und freut sich über einen Scheck in Höhe von 30.000 Euro. Die Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. wiederum unterstützt mit dem Projekt Pfiffig Flut Jugendliche mit Fluchthintergrund und erhält 28.800 Euro. Einige Projekt-Mitarbeiter, die Gewinnerinnen Irena, Rita und Jessica, der Erste Beigeordnete der Stadt Peter Diewald und der Landtagsabgeordnete Horst Gies versammeln sich am Samstagnachmittag zum gemeinsamen Gruppenfoto. Ein perfekter Abschluss eines Glückstags für Bad Neuenahr-Ahrweiler, für den Horst Gies die wohl richtigen Worte findet: “Wir alle hier halten zusammen. Und wir werden gemeinsam unser Ahrtal, unsere Heimat, unser kleines Paradies wieder aufbauen.”

Der gute Zweck gewinnt immer

Dank der Teilnehmer*innen in Rheinland-Pfalz konnte die seit ihrer Gründung 2016 in dem Bundesland bereits mehr als 4,4 Millionen Euro für 138 Förderprojekte bereitstellen. Auch im Ahrtal leistete die Soziallotterie schnell und unbürokratisch Soforthilfe: Um den Betroffenen der Hochwasser-Katastrophe zu helfen, unterstützte sie im Juli die Stiftung RTL – Wir

helfen Kindern e. V. mit insgesamt 200.000 Euro. Nur wenige Tage später überreichte Sänger Peter Maffay im Namen der Teilnehmer*innen der Deutschen Postcode Lotterie bei einer ARD-Spendengala einen Scheck über eine Million Euro für die “Aktion Deutschland hilft e.V.”. Mehr dazu erfahren Sie hier (https://www.presseportal.de/pm/41583/4978899).

Rheinland-Pfalz im Postcode-Glück

Der Monatsgewinn der Deutschen Postcode Lotterie geht bereits zum zweiten Mal nach Rheinland-Pfalz. Im April 2017 hatte die Mainzerin Mira* (https://www.postcode-lotterie.de/ergebnisse/artikel/04-aug-2017-55122-mainz-rheinland-pfalz)das ganz große Los gezogen und 250.000 Euro gewonnen. Und auch schon einige Straßenpreise fielen in das Bundesland. Im April 2021 in Konz (https://www.postcode-lotterie.de/ergebnisse/artikel/03-apr-2021-54329-konz-rheinland-pfalz) etwa freuten sich gleich drei Teilnehmer*innen über jeweils 10.000 Euro. Im Juni dann jubelte Miriam* aus Laumersheim (https://www.postcode-lotterie.de/ergebnisse/artikel/19-juni-2021-67229-laumersheim-rheinland-pfalz) über ihren 10.000-Euro-Scheck.

*Der Deutschen Postcode Lotterie ist der Umgang mit personenbezogenen Daten wichtig. Wir achten die Persönlichkeitsrechte unserer Gewinner*innen und veröffentlichen Namen, persönliche Informationen sowie Bilder nur nach vorheriger Einwilligung. Gewinner*innen sowie Angehörige werden mit ihrem Vornamen genannt.

Über die Deutsche Postcode Lotterie

Die erste Ziehung der Soziallotterie, die sich für Mensch und Natur einsetzt, fand im Oktober 2016 statt. Das Konzept ist einzigartig: Man spielt mit seinem Postcode, der sich aus der Postleitzahl des eigenen Wohnorts sowie einem Straßencode zusammensetzt. Beim Monatsgewinn werden nunmehr insgesamt 1.400.000 Euro ausgeschüttet – alle Lose mit dem gezogenen Postcode teilen sich 700.000 Euro und alle übrigen Lose mit der dazugehörigen Postleitzahl ebenfalls. So gewinnen ganze Nachbarschaften zusammen und tun zugleich Gutes.

Mindestens 30 Prozent von jedem Losbeitrag gehen an gute Zwecke in der Nähe der Teilnehmer*innen. Weil sie dabei sind, macht die Deutsche Postcode Lotterie einen wirklichen Unterschied: Sie unterstützt deutschlandweit bereits über 3.300 Projekte mit mehr als 100 Millionen Euro. Ein Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. Rita Süssmuth entscheidet über die Auswahl der Projekte. Weitere Informationen unter: www.postcode-lotterie.de/projekte.

Die Ziehung: Persönliche Gewinnbenachrichtigung

Die monatliche Ziehung besteht aus fünf Einzelziehungen. An diesen Ziehungen nehmen alle gültigen Lose teil und es gibt jeden Tag garantierte Gewinner*innen. Lose können online unter www.postcode-lotterie.de oder der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 800 66 80 erworben werden. Die Gewinner*innen werden per Anruf, Brief oder E-Mail informiert. Eine Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Die nächste Ziehung ist am 3. Februar 2022.

Drittgrößter privater Fördermittelgeber der Welt

Es gibt bereits in fünf europäischen Ländern Postcode Lotterien. Im Jahr 1989 wurde in den Niederlanden die erste der Soziallotterien gegründet. Es folgten Schweden, Großbritannien, Deutschland und Norwegen. Dank der Teilnehmer*innen in den fünf Ländern haben alle Postcode Lotterien zusammen bisher mehr als 12 Milliarden Euro für gemeinnützige Zwecke gesammelt. Damit sind die internationalen Postcode Lotterien der drittgrößte private Fördermittelgeber für wohltätige Zwecke der Welt (Nr. 1 ist die Bill & Melinda Gates Foundation (USA), Nr. 2 The Wellcome Trust (UK)).

Internationale Botschafter

Botschafter der Deutschen Postcode Lotterie sind unter anderem Kai Pflaume und Katarina Witt. Zu den internationalen Botschaftern der Postcode Lotterien zählen bekannte Persönlichkeiten wie George Clooney, Emma Thompson, Rafael Nadal und Nadia Murad.

Kontakt:

Newsroom: Deutsche Postcode Lotterie
Pressekontakt: Deutsche Postcode Lotterie:
Dominic McVey
Presse und Kommunikation
Martin-Luther-Platz 28
40212 Düsseldorf
Telefon: +49 211 94 28 38-40
E-Mail: presse@postcode-lotterie.de

Quellenangaben

Bildquelle: Rita (links) und Irena freuen sich gemeinsam mit Glücksbote Kai Pflaume über ihren Gewinn. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/41583 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Deutsche Postcode Lotterie, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/41583/5123685

Presseportal