DFB-Pokal: Karlsruhe schlägt 1860 München

München ( Nachrichtenagentur) – Im Achtelfinale des DFB-Pokals hat sich der Karlsruher SC mit 1:0 gegen den Drittligisten 1860 München durchgesetzt. Damit verpassten die Münchener eine weitere Überraschung, nachdem sie auf ihrem Weg ins Achtelfinale bereits die Zweitligisten Schalke 04 und Darmstadt aus dem warfen.

Im Grünwalder Stadion machte 1860 im ersten Durchgang den besseren Eindruck, gute Gelegenheiten verspielten die Hausherren aber zu leichtfertig. So scheiterte etwa Greilinger nach 13 Minuten aus aussichtsreicher Position an KSC-Torhüter Gersbeck. Nach der Pause fand der Zweitligist aus Karlsruhe immer besser in die Partie. Die “Sechziger” agierten zunehmend passiver und wurden schließlich dafür bestraft.

Nach einer von Greilinger mit dem Arm abgeblockten Flanke zeigte Schiedsrichter Martin Petersen folgerichtig auf den Punkt. Wanitzek trat zum Elfmeter an und verwandelte sicher für den KSC (69.). Die Münchener bäumten sich zwar noch einmal auf, konnten das Pokal-Ausscheiden aber nicht mehr verhindern, auch weil die Karlsruher in der zweiten Halbzeit kaum etwas zuließen. Die Viertelfinal-Spiele des DFB-Pokals werden am 1. und 2. März ausgetragen.


Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

DFB-Pokal: Karlsruhe schlägt 1860 München

dts Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von dts Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)