Polizeibericht Region Bremen: Nr.: 0047–Falsche Polizisten in Walle–

Bremen (ots) –

Ort: Bremen-Walle, OT Walle, Lange Reihe

Zeit: 22.01.22, 20.45 Uhr

Zwei unbekannte Männer gaben sich am Samstagabend in Walle als Polizeibeamte aus und erschlichen sich den Einlass in die Wohnung einer Seniorin. Sie flüchteten unerkannt mit Schmuck. Die sucht Zeugen und gibt Präventionstipps.

Die beiden Fremden fingen die 70-Jährige vor der Garage in der Straße Lange Reihe ab, als sie ihren Rollstuhl abstellen wollte. Sie gaben sich als Polizisten aus und gaukelten ihr vor, dass es bei ihr zu einem Einbruch gekommen sei. Ein dabei vorgezeigter Dienstausweis sah für die Bremerin echt aus. Die Betrüger betraten dann vor der 70-Jährigen die Wohnung und täuschten einen Einbruch vor, indem sie alle Räume verwüsteten und Schubladen durchwühlten. Anschließend holten sie die vor der Haustür wartende Frau herein, um mit ihr zu schauen, ob etwas gestohlen wurde. Dabei entwendete die falschen Polizisten unbemerkt um die 20 Fingerringe und eine Geldkassette. Als die Betrüger die Wohnung wieder verließen, bemerkte die 70-Jährige den Diebstahl.

Die Männer werden etwa 1,75 Meter groß, mit dunklem Bart und kräftiger Statur beschrieben. Beide trugen weiße FFP2-Masken. Einer soll etwa 30 bis 40 Jahre alt sein, sein Begleiter etwas jünger. Sie waren zur Tatzeit dunkel gekleidet, einer trug eine beige Jacke über der dunklen Bekleidung.

Die Polizei fragt: Wer hat in der Straße Lange Reihe etwas Auffälliges beobachtet? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der unter 0421

362-3888 entgegen.

Die Polizei rät: Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis. Wenn Sie geringste Zweifel an der Echtheit haben, rufen Sie die Polizei unter dem kostenlosen Notruf 110 an. Ein Muster des richtigen blauen Dienstausweises, sowie weitere Informationen zum Aufbau und Aussehen des Dokumentes finden Sie auf der Homepage der Polizei Bremen. Mehr Tipps und Hinweise gibt es beim Präventionszentrum der Polizei Bremen unter (0421) 362-19003 oder unter www.Polizei.Bremen.de.

Kontakt:

Newsroom: Polizei Bremen
Rückfragen an:

Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114
Fax: 0421/362-3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/5128181

Polizeibericht Region Bremen: Nr.: 0047–Falsche Polizisten in Walle–

Presseportal Blaulicht