DAX startet mit kräftigem Minus – Fed-Strategie belastet

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Donnerstag nach deutlichen Kursverlusten in ebenfalls mit einem kräftigen Abschlag in den gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.205 Punkten berechnet und damit 1,6 unter Vortagesschluss.

Gegen den Trend deutlich zulegen konnten Papiere der Deutschen Bank, nachdem das Geldhaus am Morgen einen verdreifachten Vorsteuergewinn von 3,4 Milliarden gemeldet hatte. Bereits vorher war bekannt geworden, dass Ausschüttungen an die Aktionäre im Umfang von rund 700 Millionen geplant sind, vor allem über Aktienrückkäufe. Papiere von früheren Pandemie-Gewinnlern wie Delivery Hero, Hellofresh oder Zalando waren überdurchschnittlich im Minus. Nach Ansicht von Marktkommentatoren sind eindeutig die bevorstehende Zinswende in den USA und die Äußerungen der vom Vorabend Auslöser für den Abverkauf auf breiter Front.

Der Dollar war gefragt, die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen dementsprechend schwächer. Ein Euro kostete 1,1199 US-Dollar (-0,4 Prozent), ein Dollar war für 0,8929 Euro zu haben.


Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

DAX startet mit kräftigem Minus – Fed-Strategie belastet

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×