Die Ferien geschickt planen mit dem Urlaubsplaner

Viele Familien sitzen jetzt vor dem oder wälzen Kataloge aus dem Reisebüro für die erholsamen Ferien 2022. Je nach steht den Arbeitnehmern eine unterschiedliche Zahl an Urlaubstagen zur Verfügung, die sinnvoll geplant sein wollen. Mit etwas Geschick lässt sich der um ein paar Tage verlängern, beispielsweise durch die sogenannten Brückentage. Fällt ein auf einen Donnerstag, dann nutzen die Schulen und auch viele Betriebe so etwas aus und bauen mit dem Freitag einen Brückentag ein.

Mit dem richtigen Tool die Urlaubstage optimal buchen

Die Mehrzahl der Familien, die mehr aus der Urlaubszeit machen wollen, nutzt einen Kalender, um zu sehen, wie die Ferien in diesem Jahr fallen, und ob sich eventuell noch Feiertage und Brückentage nutzen lassen, um die regulären Ferien noch etwas zu verlängern. Mit einem Online-Tool, wie beispielsweise Urlaubstage-Planen.de, wird es jetzt noch einfacher, die Ferien richtig zu terminieren. Auf diese Weise wird sehr schnell klar, ob und wann es sich besonders lohnt, in die Ferien zu fahren. So kann man ohne großen Aufwand oder blättern in einem Kalender alles genau übersehen und auf Wunsch gleich speichern.

Wie funktioniert der moderne Urlaubsplaner?

Im Grunde ist es ganz einfach, am heimischen PC die Ferien für die ganze zu planen. Die Seite zeigt alle Feiertage und die Schulferien in den 16 deutschen Bundesländern. Dabei ist es möglich, den 24. Dezember, also den Heiligen Abend und den 31. Dezember, Silvester, als einen Urlaubstag zu definieren. Berücksichtigt wird dabei ebenfalls, ob die Arbeitswoche fünf oder sechs Tage hat. Zusätzlich gibt es eine Funktion, die Vorschläge bezüglich der möglichen Brückentage in dem ausgesuchten Zeitraum macht. Wer möchte, kann seine individuelle Urlaubsplanung natürlich auch ausdrucken, sie als Mail an die Kollegen oder den Chef verschicken und so immer sehen, wann es endlich in die wohlverdienten Ferien geht.

So sieht das Ganze in einem Beispiel aus

Wer von Ende April bis Anfang Mai 2022 Urlaub machen möchte, trägt dies auf der entsprechenden Internetseite ein, ebenso wie das Bundesland, in dem der Urlaub verbraucht werden soll. Danach folgt die Zahl der Urlaubstage, beispielsweise 30, und zum Schluss wird angekreuzt, dass es sich um eine 5-Tage-Woche handelt. Gezeigt wird anschließend ein Kalender mit den Tagen, an denen der Urlaub genommen werden kann. Wer möchte, lässt sich auch gleich die möglichen Brückentage vorschlagen. Auf diese Weise wird schnell sichtbar, wann sich der Urlaub zeitlich am besten lohnt. Alles, was Arbeitnehmer dann noch tun müssen, ist, sich mit ihren Kollegen und Kolleginnen abzusprechen, den Urlaubsplan für dieses Jahr beim Chef einzureichen und genehmigen zu lassen.

Fazit

Heute ist es einfach geworden, die Ferien auf den Punkt genau zu planen und nichts mehr dem Zufall zu überlassen. Wer schulpflichtige hat, muss in den Schulferien seinen Urlaub verbringen, kann aber durch die Brückentage vielleicht früher in die Ferien starten und dabei eine Menge Geld sparen. Wenn es die Feiertage erlauben, kann der Urlaub passend dazu geplant werden. Wer Glück hat, kann beispielsweise von einem günstigen Frühbucherrabatt profitieren und seinen Urlaub mit einem größeren Budget noch entspannter genießen.

Bild: @ depositphotos.com / gamjai

Die Ferien geschickt planen mit dem Urlaubsplaner

Ulrike Dietz