Bayern plant weitreichende Lockerungen

München ( Nachrichtenagentur) – Die bayerische Landesregierung plant offenbar weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Das berichten am Montag mehreren übereinstimmend unter Berufung auf Teilnehmer einer Videoschalte des CSU-Vorstands.

Demnach soll die Sperrstunde in der wohl gelockert werden beziehungsweise eventuell ganz wegfallen. Bisher dürfen Gaststätten nur bis 22 Uhr öffnen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) will offenbar auch die zu 75 Prozent öffnen. In Stadien sollen den Berichten zufolge wieder bis zu 15.000 Zuschauer dürfen.

Bei Friseuren soll künftig wieder die 3G-Regel gelten. Söder wird sich voraussichtlich nach der Sitzung des CSU-Vorstandes zu den Plänen äußern.


Foto: Menschen mit Schutzmaske, über dts Nachrichtenagentur

Bayern plant weitreichende Lockerungen

dts Nachrichtenagentur