Vintage und Spitze – so romantisch wird die Brautmode 2017

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Vintage und Spitze – so romantisch wird die Brautmode 2017

2 min

Wie in jedem Jahr, so werden sich auch in diesem Frühjahr wieder viele Paare das Ja-Wort geben und die zukünftigen Bräute überlegen, welche Brautkleider in diesem Jahr wohl im Trend sind. Die Frage lässt sich schnell beantworten, denn alle Bräute, die es romantisch mögen, werden in diesem Jahr garantiert auf ihre Kosten kommen. Zarte Spitzen und tolle Vintage-Kleider geben bei der diesjährigen Brautmode den Ton an.

Spitzen in Hülle und Fülle

Durchsichtige und blickdichte Spitzen zieren die Brautkleider 2017 sowohl am Oberteil als auch am Rock. Ein besonderer Clou sind die durchsichtigen Ärmel, die das Spitzenkleid perfekt abrunden und den Trend zum „Tattoo Brautkleid“ gekonnt unterstreichen. Immer wieder eine Pracht sind Spitzenkleider im Meerjungfrauen-Look, aber auch Bräute, die sich für ein A-Linien Kleid oder ein Bustier entscheiden, können in den schönsten Spitzenmustern schwelgen. Ein Eyecatcher sind auch spitzenbesetzte Oberteile, die mit einem weiten schwingenden Rock aus duftigem Tüll kombiniert werden, denn sie machen aus jeder Braut eine Prinzessin.

Ein schöner Rücken kann auch entzücken

In diesem Jahr steht eindeutig das rückwärtige Dekolleté im Vordergrund. Der Rückenausschnitt darf gerne ein wenig tiefer sein und für einen tollen Effekt sorgen Schnürungen, die den Vintage-Stil gekonnt abrunden. Ein weiterer Trend sind Bustierkleider mit einem transparenten Oberteil, das den Rücken geschickt betont. Mutige Bräute tragen den Rückenausschnitt sehr tief und betonen diesen weiten Ausschnitt mit einem schönen Schmuckstück. Weit darf der Rücken auch bei einem Rockabilly Brautkleid sein und wer möchte, der kann das Rückendekolleté mit einem zarten Schal in Szene setzen.

Schwarz ist IN

Farbige Brautkleider sind in diesem Jahr weniger gefragt, aber es gibt einen Trend zum Brautkleid mit schwarzen Elementen. Ein Bustier aus schwarzer Spitze, ein weit ausgestellter Rock aus Chiffon oder Tüll mit einem aufwendigen Spitzensaum wieder in Schwarz – diese Brautkleider setzen Akzente und sehen hinreißend aus. Auch zarte Blumenmuster in Schwarz, die auf die Taille gestickt werden, machen aus jedem klassischen Brautkleid einen echten Hingucker.

Bild: © Depositphotos.com / frantic00

Das könnte Sie auch interessieren:

Wickelkleider – der modische Trend für den Sommer Es gibt kaum einen modischen Trend, der nicht die Zeit überdauert hat und wie Phönix aus der Asche wieder in neuem Licht erstrahlt. Dass manche Mode zeitlos ist, das beweist in diesem Sommer auch ein echter Klassiker aus den 1970er Jahren – das Wickelkleid. Einst von Diana von Fürstenberg als „Wrap Dress“ entworfen, feiert das Wickelkleid in diesem Sommer ein grandioses Comeback. Es darf gewickelt werden Knallige Farben und plakative Muster zeichnen die neuen Wickelkleider für den Sommer 2017 aus. Sie sind echte Hingucker, die herrlich luftigen Kleider, die wie kein anderes Kleid eine wu...
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)