Weidel kritisiert Stopp von Nord Stream 2 als “ungeeignet”

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bundestag, Alice Weidel, kritisiert die Entscheidung der Bundesregierung, das Genehmigungsverfahren für die Gaspipeline Nord Stream 2 auszusetzen. “Nord Stream 2 endgültig zu stoppen, ist vollkommen ungeeignet, um den Konflikt zu befrieden”, sagte Weidel der “Welt”.

“Es kann nicht im Interesse der Bundesrepublik sein, eine weitere künstliche Verknappung von Rohstoffen herbeizuführen.” Zur Anordnung von Russlands Präsident Wladimir Putin, russische Truppen in die selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Luhansk in der Ostukraine zu entsenden, sagte Weidel: “Es ist wichtig, in dieser Situation einen kühlen Kopf zu bewahren und alle diplomatischen Kanäle offenzuhalten, um eine Eskalation zu vermeiden.” Der außenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Petr Bystron, hält die russische Anerkennung der Separatistengebiete in der Ostukraine für “das vorläufige Ende einer Eskalationsspirale”. “Es droht ein ausgewachsener Landkrieg zwischen der militärischen Großmacht und der Ukraine. Dass es so weit kommen konnte, liegt an der Ausdehnung der NATO in Richtung russischer Grenze im Verlauf der letzten 30 Jahre”, sagte er.


Foto: Nord-Stream-Anbindungsleitung EUGAL, über dts Nachrichtenagentur

dts Nachrichtenagentur