Einzelhandel erwartet keine Engpässe aufgrund des Ukraine-Kriegs

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Der rechnet nicht mit leeren Regalen. “Im Einzelhandel in drohen aktuell in der Folge des Krieges in der Ukraine und der damit verbundenen Wirtschaftssanktionen keine Warenengpässe”, sagte Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland HDE, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).

“Denn auf dem deutschen Einzelhandelsmarkt haben Produkte aus nur eine geringe Bedeutung.” Weiterhin würde dagegen die Corona-Pandemie die belasten. “Schließungen von Häfen und Produktionsstandorten in bringen die Containerschifffahrt immer wieder aus dem Plan”, sagte HDE-Chef Genth. Die dadurch entstehenden Lieferverzögerungen ließen sich bisweilen erst nach Monaten auflösen. Davon betroffen seien und Spielwaren.


Foto: Verkauf in einem Kaufhaus, über dts Nachrichtenagentur

dts Nachrichtenagentur