Corona-Erstimpfquote seit einer Woche unverändert

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Die -Erstimpfquote in hat sich seit mittlerweile einer Woche nicht mehr verändert. Laut Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstagmorgen liegt sie weiter wie festgenagelt bei 76,3 Prozent.

Der Wirkstoff von ist bisher kein “Gamechanger”. Damit wurden bisher weniger als 10.000 Erstimpfungen durchgeführt. Auch bei der “Grundimmunisierung” gibt es keine Veränderung – die entsprechende Quote liegt weiterhin bei 75,5 Prozent. 57,2 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung (Vortag: 57,1 Prozent).

Bei den 5-bis-11-Jährigen haben 21,0 Prozent wenigstens eine Impfung und 16,8 Prozent eine zweite. Bei den 12-bis-17-Jährigen sind 65,0 Prozent einmal geimpft, 61,9 Prozent haben eine zweite Impfung, und 27,7 Prozent eine “Booster”-Impfung. Unter den besonders gefährdeten Über-60-Jährigen sind 88,8 Prozent mindestens einmal gegen Corona geimpft, 88,6 Prozent haben die “Grundimmunisierung”, 77,5 Prozent den “Booster”.


Foto: Bereitgelegte Impfspritzen, über dts Nachrichtenagentur

Corona-Erstimpfquote seit einer Woche unverändert

dts Nachrichtenagentur