DAX am Mittag wieder im Minus – VW stoppt Russland-Geschäft

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Die in Frankfurt hat am Donnerstagmittag wieder Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der mit rund 13.910 Punkten berechnet.

Das entspricht einem Minus von 0,6 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Größere Kursgewinne verzeichnen gegen den Trend aktuell nur Merck, Eon und Symrise. Merck hatte zuvor neue Geschäftszahlen vorgelegt. Am schlechtesten läuft es derzeit für die von RWE, BASF und Covestro.

Auch die Autowerte rangieren tief im Minus. Volkswagen hatte am Mittag angekündigt, seine Geschäfte in wegen des Krieges in der Ukraine einzustellen. Zuvor hatten bereits BMW und Mercedes-Benz ihre Aktivitäten in Russland beendet. Der Ölpreis stieg am Donnerstagmittag deutlich, wenn auch nicht mehr so stark wie am Morgen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 115,00 US-Dollar.

Das waren 1,9 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX am Mittag wieder im Minus – VW stoppt Russland-Geschäft

dts Nachrichtenagentur